Sie sind hier: / Magazin / Natur


Wir gratulieren Gerhart Wagner, Autor der «Flora Helvetica», zum 100. Geburtstag

Heute, am 18. Februar 2020, wird unser Autor Dr. Gerhart Wagner 100 Jahre alt. Das gesamte Team von Haupt Verlag und Buchhandlung gratuliert dem Jubilar herzlich! Verleger Matthias Haupt schreibt in einem Brief an Gerhart Wagner:

«Wir empfinden eine grosse Dankbarkeit, dass wir Dich zu unseren wichtigsten und liebsten Autoren unseres Verlages zählen dürfen. Wie Du weisst, hat unser Familienunternehmen nie nur ökonomische Ziele verfolgt, sondern hat eben auch immer immaterielle Werte hochgehalten. Dazu gehört unter anderem auch die Freude an der langjährigen Verbundenheit mit unseren Autorinnen und Autoren. Bei glücklicher Konstellation führt sie sogar zu Freundschaften. Verbundenheit und Freundschaft beruhen zu einem guten Grad auf gegenseitigem Vertrauen. Es gehört in meinem Beruf als Verleger auch nach 114 Jahren Unternehmensgeschichte noch immer zu einem der schönsten Aspekte unserer Arbeit, wenn Autor und Verleger eine Symbiose eingehen und diese leben. Eine solche Symbiose, lieber Gerhart, besteht seit über 37 Jahren.»

Gerhart Wagner am Botanik-Anlass des Haupt Verlags 2018

Gerhart Wagner blickt auf ein außerordentlich reiches Leben zurück: Geboren 1920 in Bolligen bei Bern, wuchs er in ländlicher Umgebung auf. Sein erstes Hobby war die Ornithologie. Nach der Matura 1939 am Literargymnasium Bern-Kirchenfeld folgte ein Studium der Zoologie, Botanik und Physik in Bern und Genf, das er mit dem Diplom für das Höhere Lehramt 1946 und einem Doktorat in Zoologie 1949 abschloss. Es folgten Jahre als Lehrer, u.a. am Städtischen Gymnasium Bern-Kirchenfeld. In den Jahren 1958 bis 1964 war er Chef der neugegründeten Sektion für Strahlenschutz am Bundesamt für Gesundheitswesen und erarbeitete die erste schweizerische Strahlenschutzverordnung. Nach einer Zeit als Assistenzprofessor am Zoologischen Institut der Universität Zürich (1964-1969), wurde er 1969 Rektor des Realgymnasiums Bern-Neufeld. Dieses Amt füllte er bis 1983 aus. Seitdem ist er im aktiven Ruhestand. Die Universität Bern ehrte ihn 1996 mit dem Titel eines Ehrendoktors für «wesentliche Beiträge zur Botanik, Zoologie und Geologie».

Als roter Faden durch das ganze Curriculum von Gerhart Wagner zieht sich die Beschäftigung mit Blüten und Farnpflanzen. Bereits 1942 begann er mit dem Anlegen eines Herbariums, das heute viele tausend Blätter umfasst. Sein wichtigstes Werk im Haupt Verlag ist sicher die «Flora Helvetica», die er zusammen mit Konrad Lauber erstmalig 1996 publizierte. Heute ist die «Flora Helvetica» das zweisprachige Standardwerk für alle botanisch Interessierten in der Schweiz, dass seit dem Erscheinen mehr als 50’000-mal verkauft wurde.

Daneben erschienen in den vergangenen Jahren mehrere weitere erfolgreiche Bücher, die wir hier abbilden. Es sind Dokumente eines langen und erfolgreichen gemeinsamen Wegs von Autor und Verlag.


 Buchcover Buchcover



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.