Sie sind hier: / Magazin / ÜberHaupt


Schönes altes Bern

Alte Ansichtskarten von Städten faszinieren: Sie vereinen Bekanntes und Unbekanntes, halten einen einmaligen vergangenen Augenblick fest und lenken so den Blick auf kleine und größere Veränderungen. «Bern in historischen Ansichten» versammelt 120 historische Postkarten «unserer» Stadt und offenbart überraschende Perspektiven auf bekannte und weniger bekannte Orte in Bern.

Südseite des alten Bahnhofs vor dem Umbau von 1930. Links Ostseite des Burgerspitals (Datierung: vor 30.04.1913), Sammlung Hans-Ulrich Suter 133

Die Reise geht vom Bahnhof durch die Altstadt zum Bundeshaus, vom Bärengraben in die Matte, führt in die Quartiere Breitenrain, Länggasse (wo auch unser Verlagsgebäude steht) oder Kirchenfeld und zu umliegenden Orten. Neben bekannten Sehenswürdigkeiten zeigen die Postkarten auch Alltagssituationen und veranschaulichen den Wandel der Stadt im 20. Jahrhundert.

Häuser Falkenplatz 1–11. Unser Verlagsgebäude steht am Falkenplatz 14 (Datierung: ab 1905), Sammlung Hans-Ulrich Suter 1157

Die ältesten Aufnahmen wurden um 1900 gemacht, die meisten stammen aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Alle Bilder sind Teil der Sammlung von Hans-Ulrich Suter (1936-2012). Jahrelang veröffentlichte Hans-Ulrich Suter Ansichtskarten und kurze Beschreibungen unter dem Titel «Schöne alte Region» im Anzeiger der Region Bern. 2013 kam die Sammlung als Schenkung in die Burgerbibliothek Bern, welche die Anzeiger-Reihe fortführt.

Kornhausplatz von der Grabenpromenade aus. Schön sichtbar die Gas-Strassenlampe (Datierung: 1901–29.07.1904), Sammlung Hans-Ulrich Suter 62

«Bern in historischen Ansichten» ermöglicht Bernerinnen und Bernern wie auch Touristen und Besucherinnen einen faszinierenden Blick auf die UNESCO-Welterbe-Stadt. Die Ansichtskarten leisten nicht nur einen wesentlichen Beitrag zur lokalgeschichtlichen Forschung, sondern laden auch zum nostalgischen Schwelgen ein.

Freizeitvergnügen auf dem Egelsee um 1910 (Datierung: vor 24.04.1913), Sammlung Hans-Ulrich Suter 1115

Die Burgerbibliothek Bern ist ein öffentlich-wissenschaftliches Archiv. Sie sammelt und bewahrt zahlreiche wertvolle und international bedeutende Bestände an Manuskripten, Archivalien und Bilddokumenten.
Zurzeit ist die Ausstellung «Abbruch − Umbruch – Aufbruch. Bern im ständigen Wandel» zu sehen.


 Buchcover



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.