Sie sind hier: / Magazin / ÜberHaupt


Haupt stellt sich vor: Andrea Livia Keller

Es gibt wohl kein Name, der in unserer Firma häufiger vorkommt als Andrea. Dass nun  sogar zwei Andrea Keller bei uns arbeiten, haben wir unserer jüngeren Andrea (Livia) Keller zu verdanken. Uns verrät sie, was sie auf ihrem gelben Lesesessel liest und was eine handgearbeitete Holz-Duftlampe mit ihrer Lehrabschlussprüfung zu tun hat. 

Wie bist du zum Haupt Verlag gekommen?

Ich war auf Stellensuche in der Buchbranche und habe fast täglich im Internet nach offenen Stellen in der Region Bern gesucht. Ich hatte die Hoffnung etwas zu finden, das meinen Vorstellungen entspricht, eigentlich schon aufgegeben.

Ich kann kaum beschreiben, wie sehr ich mich freute, als die Buchhandlung Haupt dann dieses Stellenangebot aufschaltete. Noch am selben Tag habe ich meine Bewerbung versendet und knapp drei Wochen später hatte ich bereits meinen ersten Arbeitstag. Ich konnte mein Glück wirklich kaum fassen. (Und kann es manchmal auch heute noch nicht.)

Was sind deine Aufgaben im Haupt Verlag?

Mein Arbeitsplatz ist vorwiegend im Büro, wo ich jeden Morgen den Wareneingang mache. Ich fühle mich aber auch ein bisschen als Allrounderin, da ich zwischendurch fakturiere, im Laden aushelfe oder Bestellungen bearbeite. Oft bereite ich auch die Workshops und andere Vermietungen im Atelier 14B vor und helfe bei Veranstaltungen und Lesungen. Eine gesunde Mischung aus alldem ergibt für mich den perfekten Arbeitstag.

Welches Programmfeld des Haupt Verlag spricht dich besonders an?

In meiner Freizeit schreibe und zeichne ich sehr gerne, was mich wahrscheinlich als erstes zu den Kalligrafie-Titeln zieht. Und doch ist mir – als Landei und Bauerntochter – die Naturabteilung auch sehr nahe. Ich kann mich aber nicht wirklich entscheiden, was mir besser gefällt. Was mich sehr beeindruckt, sind die schönen Bücher, die der Haupt Verlag immer wieder publiziert und dass er merkbar Wert auf das hochwertige Buch legt.

Welches Buch liegt derzeit auf deinem Nachttisch?

Bei mir liegen die Bücher nicht auf dem Nachttisch, sondern bei meinem heiß geliebten Sessel, in dem ich momentan den Jugendroman «Mein Freund Pax» lese. Ab und zu greife ich aber auch wieder nach einem Band aus der Harry-Potter-Reihe oder suche den Nervenkitzel bei einem neuen Psychothriller. Das letzte Buch, das mich so richtig vom Hocker gerissen hat, war der erste Band aus der Spiegelreisenden-Saga «Die Verlobten des Winters». Ich kann es kaum erwarten, wenn der zweite Band im Juli erscheint!

Was fasziniert dich an Büchern?

Es gibt für mich nichts Schöneres als einen Raum voller Bücher. Sie lassen jeden Ort gemütlicher und ruhiger aussehen und bringen Zufriedenheit in die Atmosphäre. Sobald ich in eine Geschichte eingetaucht bin, will ich diese am liebsten nie wieder verlassen. Ich entziehe mich so dem Alltag, entdecke neue Welten und reise an die wunderbarsten Orte, die ich mir vorstellen kann.

Manchmal denke ich über Geschichten nach, als wären sie echt und mache mir dann Sorgen um die Protagonisten, bis ich merke, dass es ja nur ein Buch ist.

Was ist dein liebster kunsthandwerklicher Gegenstand?

Meine Holz-Duftlampe habe ich 2016 von meinem Papi zu Weihnachten geschenkt bekommen. Sie wurde handgefertigt und durch die ätherischen Öle sollte sie mir beim Lernen für meine bevorstehende Lehrabschlussprüfung helfen. Ob nun dank den Ölen oder nicht: Ich habe im Juli 2017 bestanden und bin jetzt stolze Buchhändlerin.

Die Duftlampe steht heute in meinem Gang und verbreitet in der ganzen Wohnung sinnliche Düfte.


 BuchcoverBuchcover



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.