Sie sind hier: / Magazin / ÜberHaupt


Andere Länder, andere Umschläge

Die Buchumschläge haben es in sich. Oft geben sie Anlass zu langen Diskussionen, vielen Ideen, Versuchen, kritischen Stimmen und schließlich Neuanfängen. Und manchmal macht dann der erste Entwurf doch noch das Rennen.

Wenn wir Bücher aus anderen Sprachen und Kulturkreisen übersetzen, sind wir in Bezug auf das Inhaltslayout an die Originalsprache gebunden, doch bei der Umschlaggestaltung sind wir frei. Hier stellt sich jeweils die Frage: Sollen wir das Cover der Originalausgabe übernehmen oder gestalten wir ein eigenes? Die Entscheidung wird jeweils im Team getroffen, wobei verschiedene Aspekte berücksichtigt werden müssen: Markttauglichkeit, Ästhetik, Aussagekraft u.a.

Beim Titel «Der Salat-Garten», der ursprünglich auf Englisch erschienen ist, gefiel uns der Umschlag gut, dennoch haben wir ein eigenes Cover gestaltet, um die Vielfalt des Inhalts besser zu zeigen: neben Blattsalaten auch Kohlarten, Frucht- und Knollengemüse sowie Kräuter.

Zu unserem auffälligen Titel «Müll 2.0» wollten wir einen edlen Umschlag gestalten, der auf den ersten Blick zeigt, dass Recycling stylish sein kann. Diesen Aspekt vermissten wir auf der Originalausgabe, er vermittelt unsere Ansicht nach den Eindruck, dass hauptsächlich Projekte für und mit Kindern vorgestellt werden – was nicht der Fall ist.

 

Natürlich gibt es auch Bücher von uns, die um die Welt gegangen und in anderen Ländern und Sprachen publiziert worden sind. Hier eine kleine Auswahl:


 BuchcoverBuchcover



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.