Über die treulose Tomate – letzte Tomatengeschichte

Mit der heutigen Geschichte endet unsere Serie über teils wundersame und amüsante Namen vieler besonderer Tomatensorten, die unsere Autoren Ute und Martin Studer in den letzten paar Monaten erzählt haben. Zum Abschluss dieser Tomatengeschichten beschreiben die Autoren, wie es dazu kam, dass wir bei einem Verrat jemanden als «treulose Tomate» beschimpfen. 

© Martin Studer

Weiterlesen >



Tomatengeschichten – «Marmande»

In unregelmäßigen Abständen erzählen Ute und Martin Tomatengeschichten der besonderen Art. Heute erzählen sie, die wahre Geschichte der Tomatensorte Marmande.

Wenn eine Geschichte in einer Statue endet, die vor dem Bürgermeisteramt steht, dann ist es in der Regel eine offizielle und damit wahre Geschichte. Die Statue heißt «Pomme d’amour», zeigt eine junge, hübsche Frau und steht auf dem Hauptplatz von Marmande, einer kleinen, südfranzösischen Stadt zwischen Bordeaux und Toulouse. Und das ist die Geschichte:

© Martin Studer

Weiterlesen >



Tomatengeschichten – «Sasha Altaï»

In unregelmäßigen Abständen erzählen Ute und Martin Tomatengeschichten der besonderen Art. Heute verfolgen sie die Spur der Bergtomate aus Sibiren «Sasha Altaï». 

«Sasha Altaï» – die Bergtomate aus Sibirien

Sasha ist der Name eines Mannes aus dem Altaï-Gebirge in der Nähe von Irkutsk in Sibirien. Und es gibt Leute, die behaupten,  seine rote Rundtomate sei die weltbeste, frühe Tomate überhaupt. Angeblich wurde sie in Australien sogar für stolze 5 Dollar pro Samen verkauft. Nur ist Sasha damit nicht reich geworden. Doch hier die ganze Geschichte von Anfang an: Weiterlesen >



Tomatengeschichten – «Marianna’s Peace»

In unregelmäßigen Abständen erzählen Ute und Martin Tomatengeschichten der besonderen Art. Heute erzählen sie, die Geschichte der weltbesten Tomate. 

© Tomatenjunkie.de

Am Tomatenfestival in Carmel, einer Stadt und Region südlich von San Francisco, wird jeweils die bestschmeckendste Tomate gekürt. Weil dieses Tomatenfestival das grösste und berühmteste der Welt ist, ist die dort gekürte auch die weltbeste Tomate.

Weiterlesen >



Tomatengeschichten – «Die Schildkrötentomate»

In unregelmäßigen Abständen erzählen Ute und Martin Tomatengeschichten der besonderen Art. Tomatensorten haben immer einen Namen. In manchen Fällen verbirgt sich hinter diesem Namen eine interessante Geschichte, wie beispielsweise bei der «Schildkrötentomate».

© Martin Studer

Weiterlesen >



Tomatengeschichten – «Feuerwerk»

In unregelmäßigen Abständen erzählen Ute und Martin Tomatengeschichten der besonderen Art. Heute erzählen Sie, wie die «Feuerwerk»s-Tomate ihren Weg von Russland nach Westeuropa fand.

Mit den goldgelben Punkten und Bändern, die sich vom Fruchtboden aus strahlenförmig über das intensive Rot der zwiebelförmigen Tomate bis zum Stielansatz entwickeln, ist die Feuerwerk sicherlich eine der bemerkenswertesten, schönsten und überraschendsten aller Tomaten. Es wundert daher nicht, dass sie von vielen Tomatenzüchtern als besondere, gar exklusive Sorte angepriesen wird, fast so, als hätten sie sie selber ge- oder erfunden.

© Martin Studer

Weiterlesen >



Tomatengeschichten – «Purple Calabash»

In unregelmäßigen Abständen erzählen Ute und Martin Tomatengeschichten der besonderen Art. Heute wandeln Sie auf den Spuren der Präsidententomate «Purple Calabash». 

Tomatensorten haben immer einen Namen. In manchen Fällen verbirgt sich hinter diesem Namen eine interessante Geschichte.

© Martin Studer

Weiterlesen >



Tomatengeschichten – «Nonna Antonina»

In unregelmäßigen Abständen erzählen Ute und Martin Tomatengeschichten der besonderen Art. Heute berichten Sie, von der freien Tomatensorte «Nonna Antonia». 

Tomatensorten haben immer einen Namen. In manchen Fällen verbirgt sich hinter diesem Namen eine interessante Geschichte.

© Martin Studer

Weiterlesen >



Tomatengeschichten – «Mortgage Lifter»

In unregelmäßigen Abständen erzählen Ute und Martin Tomatengeschichten der besonderen Art. Heute erzählen Sie, wie die Tomatensorte «Mortgage Lifter» zu ihrem Namen kam. 

© Martin Studer

Tomatensorten haben immer einen Namen. In manchen Fällen verbirgt sich hinter diesem Namen eine interessante Geschichte.

Weiterlesen >



Wer hat Lust auf Tomaten?

© Martin Studer

Die Gartenjournalistin Ute Studer hat für ihr Buch «Tomatenlust» 20 Tomatenpioniere und Tomatenexpertinnen in ihren Gärten besucht und sie nach ihren Tipps und Tricks für den richtigen Anbau der Tomaten gefragt. Entstanden ist ein umfassendes Werk über die Paradeiser mit einem Schatz an Wissen und unzähligen Empfehlungen von Tomatensorten.

Weiterlesen >