Wie tierfreundlich ist mein Garten?

Man tritt hinaus ins warme Licht, wird umfangen vom Summen und Brummen kleiner Insekten. Die frische Luft einatmend, lässt man den Blick schweifen über grüne und farbige Beete, Gewürzpflanzen, kleine Sträucher und eine selbst hergerichtete Steinmauer.

Foto: Bruno Kremer

Friedlich und spannend zugleich ein solcher Garten voller Leben, voller Regen und Treiben.
Hat man das Privileg einen Garten sein Eigen nennen zu dürfen, so ist es doch auch schön nicht nur sich selbst damit etwas Gutes zu tun, sondern auch der uns umgebenden Umwelt. Durch die zunehmende Bebauung und die sich ausweitenden Siedlungen werden wichtige Lebensräume und Nistplätze von Klein- und Wildtieren zerstört oder unterbrochen. Indem wir unseren Garten vielseitig gestalten und ökologisch aufwerten, können wir unterschiedliche Biotope diverser Tiere schaffen und dafür sorgen, dass sie sich darin wohlfühlen. Weiterlesen >



Faszination Bienenkönigin

«Die Haltung und Zucht von Bienen ermöglichen mir wundervolle Erlebnisse, von denen sich viele Menschen nach ihrer Kindheit verabschiedet haben. An den meisten Tagen klebe ich voller Honig, meine Kleidung ist schmutzig, ich bin umgeben von Insekten und für jedes Abenteuer bereit. Wenn ich mich gerade nicht um meine Bienenstöcke kümmere, halte ich Kurse über Bienenzucht, veranstalte Touren und schütze wild lebende Völker von Honigbienen. Ein großer Teil meiner Aufgabe besteht darin, mein Wissen mit anderen auf eine Art und Weise zu teilen, die Spaß macht und einen schnellen Zugang ermöglicht. Ich hoffe, dass meine Leserinnen und Leser von den Bienen bald ebenso verzaubert sind, wie ich es bin. […] Alles was ich über diese Insekten lerne, überrascht und fasziniert mich – auch heute noch.»

Weiterlesen >



Sommerblumen am Wegesrand

Die meisten Blumen, die wir im jetzt am Wegesrand finden, gehören zu anderen Arten als die Pflanzen, die im Frühling geblüht haben. Aber das tut der Farbenpracht und Formenvielfalt keinen Abbruch: rote, blaue, gelbe, weiße Blüten – auf langen oder kurzen Stängeln – in doldigen Blütenständen oder als Einzelblüten.

 

Weiterlesen >

 

Büchertipps für einen besonderen Ausflug

In den Ferien will man sich etwas gönnen. Darum haben zu dieser Zeit einmalige und besondere Ausflüge Hochkonjunktur: ein Besuch im Zoo, auf dem Bauernhof oder ein Ausflug an einen Ort, der eine mystische Schönheit ausstrahlt, die schon fast kitschig ist.

Wir haben unsere Regale nach den passenden Büchern durchforstet und haben hier eine Auswahl für Sie zusammengestellt.

© Thomas Sbampato

Weiterlesen >

 

Büchertipps zum Wandern

Schönes Wetter lockt nach draußen und macht Lust auf Wandern.

Doch Wandern ist nicht gleich Wandern: es gibt die Sportwanderer, die möglichst weite, lange und anstrengende Touren angehen wollen, es gibt die gemütlichen Wanderer, die vor allem die Natur genießen möchten und die Familien, die für ihren gemeinsamen Ausflug eine erlebnisreiche Wanderung geplant haben.

Wir haben für Sie eine Auswahl unserer Bücher zusammengestellt, die für die eine oder andere Spezies der Wanderer hilfreich und informativ oder auch unterhaltend sein wird.

Weiterlesen >



Freche Krabbelkäfer – Basteln mit Naturmaterialen

Der Herbst bringt einiges an Naturmaterialien für Bastelprojekte zu Boden. Neben Blätter und Nadeln liegen momentan vor allem Haselnüsse und Eicheln auf den Quartiersträßchen und Waldwegen. Constanze Guhr und Anna Zimmermann zeigen in «Das kunterbunte Naturbastelbuch», was sich daraus basteln lässt.

Dies war Anregung genug, um mit dem Sammelgut unseres Sonntagsspaziergangs etwas Kreatives zu gestalten.

Weiterlesen >



Behausung für flauschige Spielgefährten

Unsere Sträucher mussten letztens zurück geschnitten werden. Mit den abgeschnittenen Ruten lassen sich ganz einfach kleine Spielhäuser für die Plüschtiere oder Puppen der Kinder bauen. Wir haben das anhand einer Bastelidee aus «Das kunterbunte Naturbastelbuch» wie folgt gemacht:

Behausungsprojekt aus Naturbastelbuch

Weiterlesen >



Mohnblüte

IMG_0469Der Mohn blüht! Und er bietet ganz viele Fotomöglichkeiten. Die leuchtendrote Blüte, ihr innerer Stern (die Fruchtkapsel in der die unzähligen Samen entstehen), die behaarte geschlossene Knospe. Mach dich auf den Weg und fotografier ihn von allen Seiten. Weiterlesen >