«Trockenblumen» – Voll im Trend!

Das Gestalten mit Trockenblumen ist wieder voll im Trend – sei es um einen Farbfleck in eine graue Ecke zu zaubern oder ein Stück Natur in die eigenen vier Wände zu bringen. Das neue Buch «Trockenblumen» von Bex Partridge, diesen Herbst 2020 im Haupt Verlag erschienen, bringt uns die Schönheit und die Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten näher. In einigen ausgewählten Ausschnitten aus dem Buch führt euch die Autorin Bex Partridge in die Thematik des Sammelns, des Anbauens und des Verarbeitens von Trockenblumen ein.

Dieser Einblick soll euch auf den Geschmack bringen, euch selber ans Gestalten mit Trockenblumen zu wagen.

©Laura Edwards


EINBLICK INS BUCH «TROCKENBLUMEN» von Bex Partridge

WIEDER IM TREND

Vom Alten Ägypten bis zum Viktorianischen Zeitalter wurden Trockenblumen für zeremonielle Zwecke, als Gestaltungsmaterial oder modisches Accessoire verwendet. Doch seit den 1980-er Jahren, als frische Blumen aus weit entfernten Ländern zu niedrigen Preisen erhältlich wurden, büßten Trockenblumen ihre Beliebtheit ein.
Die ständige Verfügbarkeit hat letztendlich dazu geführt, dass sie von den preisgünstigen, farbenfrohen frischen Blumen aus dem Supermarkt verdrängt wurden.

Das Trocknen von Blumen und Blättern ähnelt dem Konservieren von Lebensmitteln. Wir nutzen die Gaben des Sommers, um gut durch den Winter zu kommen. An einem grauen Wintertag können Trockenblumen Ihr Herz erfreuen und Ihr Zuhause mit den Farben und Formen längst vergangener Jahreszeiten verzaubern. Weiterlesen >



HauptAutorin: Roberta Bergmann

Kreativitätsflaute? Blockade mitten in einem wichtigen Projekt? Das kennen wohl alle Kreativen. Roberta Bergmann sorgt mit ihrem neuen Buch «Kopf frei für den kreativen Flow» für Abhilfe. Im Interview mit uns verrät sie, welcher Kreativtyp sie selber ist, wie man den kreativen «Flow» lebendig hält und ob ihr auch schon mal nichts mehr eingefallen ist. Weiterlesen >