HauptAutorin: Petia Knebel

Petia Knebel ist fasziniert von Ton, einem der ältesten Gestaltungsmaterialien der Geschichte. In ihrem vor kurzem erschienenen Buch «Gestalten mit Ton» spürt sie diesem vielseitigen Werkstoff und seinen Gestaltungsmöglichkeiten nach und zeigt 30 Projekten zum Nacharbeiten.

Im Interview verrät sie uns, weshalb beim Gestalten mit Ton alle Sinne angesprochen werden, wie sie beim Design eines neuen Objektes vorgeht und welchen Rat ihr ein japanischer Keramiker gegeben hat.

Was fasziniert Sie am Werkstoff Ton?

Das Material Ton, eines der ältesten Gestaltungsmaterialien der Menschheitsgeschichte, fasziniert mich in vielerlei Hinsicht. Es bietet z. B. die Möglichkeit, Ideen im wahrsten Sinne des Wortes auszuformen und dadurch sichtbar zu machen. Und während des Arbeitsprozesses wird das Zusammenwirken der Elemente Erde, Wasser, Luft und Feuer zu einem Erlebnis mit allen Sinnen. Weiterlesen >



Selbstgemachte Geschenke für den Muttertag

Bald ist wieder Muttertag!

Am 13. Mai danken wir unseren Müttern, dass sie immer für uns da sind und uns zur Seite stehen.

Zu diesem Anlass haben wir unser Archiv durchstöbert und eine Auswahl an geeigneten Geschenken zusammengestellt, die leicht selber herzustellen sind.

Weiterlesen >



Die Entstehung des Buchcovers von «Die Grundlagen des Gestaltens» – Ein Making-of

Zu jedem Buch gehört auch ein Cover, logisch!

Das Buchcover ist das Erste, was man von einem Buch (neben dem Titel) in der Verlagsvorschau und später im Buchhandel wahrnimmt.

Es steht stellvertretend für das komplette Werk. Wenn das Buchcover nicht gut aufgenommen wird, d.h. nicht genügend Aufmerksamkeit erregt, dann verkauft sich das ganze Buch leider nicht, obwohl der Inhalt vielleicht hervorragend geschrieben ist!

Als Buchgestalterin ein gutes Cover zu entwerfen, setzt mich daher jedes Mal erneut unter Druck, denn ich möchte es ja bestmöglich machen!

Weiterlesen >



HauptAutorin: Katrin Regelski

Plastisches Gestalten fasziniert Kinder und Jugendliche. Katrin Regelski zeigt in ihrem soeben erschienenen Buch «Werkstatt Skulptur» grundlegende Techniken und viele Projekte. Im Interview erzählt sie, weshalb man keine Angst vor dreidimensionalem Gestalten haben muss, mit welchem Material man am besten beginnt und wieso sich Skulpturen besonders für Gruppenarbeiten eignen.  Weiterlesen >



Daumen drücken!

Kinder, die gerne mit Stempeln und Schablonen Drucke erstellen, finden im Buch «stempeln, drucken, schablonieren» eine Menge interessanter Techniken und Projekte. Neben Klecksografie und Frottage, Walzendruck und Bildtransfer findet sich hier auch das beliebte Daumenkino, welches in der Tat im Daumenabdruckverfahren hergestellt wird. Weiterlesen >



Es war einmal ein Stück Papier …

Die Collage ist eine beliebte künstlerische Technik, vielleicht weil man aus verschiedenen Elementen etwas Neues schafft, ohne dass man selbst zum Stift greifen muss? Die Ergebnisse sind oft überraschend, sie entstehen im Prozess und sind abhängig von den Materialien, die zur Verfügung stehen.

Herkömmlich wurden Collagen auf Unterlagen wie Leinwand, Holz oder Papier gefertigt und an die Wand gehängt. Hier zeigen wir, wie zwei Schachtelhälften collagiert werden. In einem zweiten Schritt kann daraus zum Beispiel ein «Backgammon-Spielbrett» – Kinderspiele aus aller Welt finden Sie im Buch «Carrom, Kreisel, Murmelbrücke»  – oder einfach eine schöne Verpackung entstehen.
… mit 50 Buntpapieren und Inspirationen aus «Es war einmal ein Stück Papier».

Weiterlesen >

  

Das Haupt-Logo als Übungsaufgabe – WERKSCHAU in der Haupt Buchhandlung

Vor kurzem haben wir in der Schule für Gestaltung in Bern die WERKSCHAU INDEX besucht. Nun sind die Arbeiten der Polygrafinnen und Polygrafen in Ausbildung zum Haupt-Logo auch in der Buchhandlung Haupt am Falkenplatz in einer kleinen Ausstellung zu bewundern. Weiterlesen >