«Das große Werkbuch für Kinder» geht auf Reisen

Welches Kind liebt es nicht, Neues auszuprobieren?

Sie tüfteln gerne mit neuen Materialien, probieren verschiedene Techniken aus, experimentieren und kreieren eigene Projekte.

«Das große Werkbuch für Kinder» von Claudia Huboi und Claudia Scholl vereint genau das in einem Buch. Die Kinder werden an Materialien wie Papier, Holz oder Draht herangeführt. Mit vielen Abbildungen werden die Techniken kindgerecht erklärt. Anhand spaßiger Projekte können die verschiedenen Techniken direkt ausprobiert und angewendet werden. 

Weiterlesen >



Was Kinder spielen

Auf der ganzen Welt spielen Kinder, aber nicht überall wird das gleiche gespielt.

©Brigitte Zietlow

Mit Murmeln spielen Kinder fast überall auf der Welt, auch Brettspiele sind vielerorts verbreitet. Doch jeder Kontinent und jedes Land hat seine eigenen Spieltraditionen und -vorlieben. So spielen die Kinder in Island Halatafl, in Ghana wird Oware gespielt und in China ist Tangram sehr beliebt.  Weiterlesen >



Kinderwerkstatt und Buchparty mit Petra Paffenholz

Anlässlich des Thementags «Asien» im Rautenstrauch-Joest-Museum hat unsere HauptAutorin Petra Paffenholz einen Workshop zum Thema «Buchbinden für Kinder» durchgeführt: KAWAII – selber fröhlich bunte Bücher binden! Die Kinderwerkstatt bot alles, was das Herz begehrt und die Kleinen und Großen durften ihrer Kreativität freien Lauf lassen und basteln, kleben, schneiden, verzieren!

Weiterlesen >



Papier, Pappe und Pulp

Die Künstlerin Roswitha Paetel arbeitet schon seit 25 Jahren mit Papier, Pappe und Pulp. In ihren Workshops stellt sie fest, dass diese einfachen Recyclingmaterialien die Kinder ohne viel Druck ans Werk gehen lassen, dass sie beim Formen, Schöpfen oder Falten mit allen Sinnen angesprochen werden und am Ende sehr entspannt sind.

30 Ideen für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren werden in Roswitha Paetels neuem Buch vorgestellt und einige Projekte werden mit Videos und Tonspuren ergänzt:

Pulp herstellen

Aus Klopapier, Kleister, Kreide oder Sägespänen wird eine Papiermachépampe – der Pulp –, mit dem du prima modellieren kannst.

Projekt 3: Freche Streichholzmädchen

Mit leeren Streichholzschachteln, Papier und Stiften kannst du Menschen, Tieren und sogar Pflanzen «Beine machen».

Projekt 7: Duftende Papiere schöpfen

Aus Altpapier und Lavendelblüten schöpfst du neue Papiere, die gut riechen und schön aussehen.

Projekt 12: Zwitschernde Vogelcollage

Welche Farbe hat der Gesang von Vögeln? Ist er warm wie ein Rot? Klingt er kühl wie ein frisches Blau? Hüpft die Melodie lustig wie ein Grasgrün? Suche die Farbe des Stiftes danach aus, was du beim Hören des Gezwitschers fühlst.

Die Nachtigall
Das Rotkehlchen
Der Stieglitz
Die Lachmöwe
Auf der Website von www.tierstimmenarchiv.de kannst du noch vielen vielen anderen Vögeln beim Zwitschern zuhören.

Projekt 21: Zerknitterter Klettermax

Mit Seidenpapier und viel Fantasie bastelst du zarte Figuren. Zerknülle, zupfe, ziehe das Papier. Schon wachsen Arme, Beine, Körper und Kopf.



HauptAutorin: Katrin Regelski

Plastisches Gestalten fasziniert Kinder und Jugendliche. Katrin Regelski zeigt in ihrem soeben erschienenen Buch «Werkstatt Skulptur» grundlegende Techniken und viele Projekte. Im Interview erzählt sie, weshalb man keine Angst vor dreidimensionalem Gestalten haben muss, mit welchem Material man am besten beginnt und wieso sich Skulpturen besonders für Gruppenarbeiten eignen.  Weiterlesen >



Daumen drücken!

Kinder, die gerne mit Stempeln und Schablonen Drucke erstellen, finden im Buch «stempeln, drucken, schablonieren» eine Menge interessanter Techniken und Projekte. Neben Klecksografie und Frottage, Walzendruck und Bildtransfer findet sich hier auch das beliebte Daumenkino, welches in der Tat im Daumenabdruckverfahren hergestellt wird. Weiterlesen >

  

Bonusprojekt aus «Inselwelt und Ritterburg»

Die sieben Geisslein

pappszene_Geißlein

© Anita Back

Spielwelt:

Geschichten und Märchen können  Kinder dazu inspirieren, etwas selbst zu bauen. In unserem Beispiel sollte es die Standuhr der sieben Geisslein sein. Weiterlesen >



Das selbstgemachte Weihnachtsgeschenk: Geschenketiketten

Die Geschenke sind gebastelt, das Geschenkpapier ist bedruckt – jetzt fehlen nur noch die Anhänger. Diese können auf ganz viele Arten gestaltet und verziert werden. Wir haben dieses Jahr gestempelt und geklebt.

weihnachtsetiketten7-2Benötigt werden dicke, bunte Papiere, evtl. Lochverstärkungsringe und ein Locher, bunte Garne und Bänder, Gemüse oder Obst, Stempelfarbe, Masking Tape, Schere und Pinsel.

Weiterlesen >