Sie sind hier: / Magazin / Natur


Essbarer Baumschmuck für die Vögel

Wenn draußen Schnee liegt, ist es für Vögel schwieriger an Nahrung zu kommen. Deshalb freuen sie sich über jedes leicht zugängliche Futter, das sie kriegen können. Wer kein Vogelhäuschen im Garten hat, wo er Vogelfutter auslegen kann, kann den Tieren auch anders zu Nahrung verhelfen.

(3)-Caroline-Hosmann_Naturk

© Caroline Hosmann

Deshalb bereiten wir selber Vogelfutter zu, das wir dann als essbaren Baumschmuck aufhängen.

Und so geht die Zubereitung des Vogelfutters:

  • Pflanzenfett (z.B. Kokosfett) in einem Topf schmelzen und beliebig Körnermischung, Getreideflocken, Nüsse, Samen, Rosinen und getrocknete Beeren hinzufügen (besonders nahrhaft sind Sonnenblumenkerne, Hanfkörner und andere Samen)
  • Masse ein wenig abkühlen lassen und in Zapfen, Weidekugeln oder Samenkapseln pressen
  • Wichtig: Wenn eine Futtermischung gekauft wird, auf ambrosiafreies Futter achten

Nun werden die Kugeln auf eine Schnur gebunden und abwechslungsweise Nüsse und Stöcke dazwischen geschnürt. Das Vogelfuttermobile soll an einem gut zugänglichen Ort für die Vögel aufhängt werden. Wenn Sie das Mobile aufgehängt haben, bleibt Ihnen nur noch eines: Die Vögel beobachten!

(4)-Caroline-Hosmann_Naturk

© Caroline Hosmann

Eine andere Möglichkeit für Vogelfutter sind nachhaltige Girlanden. Dafür werden ungesalzene Popcorns mit einer Nadel auf ein dünnes Baumwollgarn gefädelt und anschließend an einem leicht zugänglichen Ort für Vögel aufgehängt.


Die Projekte stammen aus dem Buch «Feiern mit den Naturkindern» von Caroline Hosmann.

 


 BuchcoverBuchcover



Ein Gedanke zu „Essbarer Baumschmuck für die Vögel

Kommentare sind geschlossen.