Sie sind hier: / Magazin / Nachlese


Leaf to Root – Ein kulinarischer Leckerbissen

leaf_to_rootWer weiß, vielleicht planen wir schon in einigen Monaten eine weitere Degustation rund um die Neuerscheinung «Leaf to Root», dann nicht mehr mit Herbst- und Wintergemüse, sondern der Jahreszeit entsprechend mit Frühjahrsgemüse und -kräutern. Und eine solche Veranstaltung – das hat der Event vom vergangenen Montag gezeigt – sollten Sie sich schon frühzeitig ganz fett in der Agenda eintragen. Diese Häppchen haben eindeutig Suchtpotenzial!

 

 

2016-11-28_leaf-to-root_-buchpraesentation

v.l.n.r. Das Autorenteam: Esther Kern und Pascal Haag und Sylvan Müller

Der erfahrene Koch Pascal Haag (u.a. viele Jahre als Koch und Rezeptentwickler bei Hiltl) hat zusammen mit der Journalistin und Gastrokritikerin Esther Kern und dem Fotografen Sylvan Müller alle Register gezogen und in unserer Atelierküche überraschende und unkonventionelle Gerichte vorbereitet. Das Publikum war begeistert und kostete gerne das 4-Gang-Häppchen-Menu. Die sinnlichen Geschmackserlebnisse beginnend mit karamellisierten Kürbiskernen über Fenchelkraut-Meringues, Karotten-Baba-Ganoush bis hin zu köstlich gerösteten Pastinakenschalen, liessen uns die Kamera völlig vergessen. – Leider!

Die folgenden Häppchen wurden den anwesenden Gästen vom Autorenteam serviert (mangels Schnappschüssen während der Degustation dürfen wir hier die Fotos aus dem Buch zeigen):

Die Gerichte wurden fotografiert von Sylvan Müller für das Buch «Leaf to Root», AT Verlag.

Brie mit Fenchel-Chutney und Fenchelkraut-Meningues

ltr_food_fenchelgruenmerinqu

© Sylvan Müller, AT Verlag / www.at-verlag.ch

Karotten-Baba-Ganoush mit Bulgursalat

ltr_food_babaganoush

© Sylvan Müller, AT Verlag / www.at-verlag.ch

Apfel-Linsen mit Pastinakenpüree

ltr_food_pastinakenlinsen_a

© Sylvan Müller, AT Verlag / www.at-verlag.ch

Ein Highlight auf dem Getränkebuffet war der sortenreine Süßmost vom Apfelgold. Von den insgesamt 20 sortenreinen Säften, die das Apfelgold anbietet, hatten wir zwar nur deren zwei – Rubinette und Topaz – aber immerhin.

20161202_135143

Es war eine wunderbare Veranstaltung!