Sie sind hier: / Magazin / HauptAutoren


Was schenken unsere Autorinnen und Autoren? Teil 3

Weihnachten rückt immer näher …

Im dritten Teil unserer Weihnachtsserie verraten uns weitere Autorinnen und Autoren, welches Buch sie zu Weihnachten verschenken würden:

Adrian Möhl, der die beiden «Flora amabilis»-Bände geschrieben hat und bei diversen weiteren botanischen Büchern mitgewirkt hat, bleibt seiner Passion – der Botanik – auch für Weihnachten treu:

 

Über das Überwintern von Murmeltieren und Bären ist ja schon einiges bekannt – wie aber überlebt der Botanophile die eisige Jahreszeit? Das Buch «Botanische Grundkenntnisse auf einen Blick» von Gregor Kozlowski und Yann Fragnière ist das ideale «winter survival»-Paket für jeden Pflanzenfreund. Jetzt wo draußen alles gefroren ist oder unter einer dicken Schneedecke liegt, tut es gut, sich mit botanischen Wissen zu beschäftigen. Das neue Buch zu den wichtigsten Pflanzenfamilien von Mitteleuropa des Fribourger Teams eignet sich dafür geradezu ideal. Besonders alle die informativen, klaren Grafiken machen dieses Buch zu einem echten Genuss und laden zum stundenlangen Blättern ein.


Marlis Maehrle, Autorin dreier Bücher «Papier-Atelier», «Unikat» und «Art in a Box» hat sich mit ihrem Geschenktipp bereits einen Wunsch erfüllt:

Mein Lieblingsbuch für Weihnachten habe ich mir bereits selbst geschenkt: «Werners Nomenklatur der Farben» von Patrick Syme.

Dieses kleine, feine Geschenkbuch kommt aus einer ganz besonderen Nische, denn es wird nicht nur die Freude an Farbbeobachtungen angesprochen, sondern auch die Poesie von Farbbezeichnungen und die Tiere, Pflanzen und Mineralien, die mit diesem Farbverzeichnis aus dem Jahr 1821 beschrieben werden.

Die im Faksimile abgedruckten, handgemalten kleinen Kästchen zeigen Farben wie „Gräulichblau“, das auf dem Rücken der Blaumeise vorkommt, „Samtschwarz“ wie das Fell des Maulwurfs, die Früchte des Turibaums und Obsidian, „Gelbliches Braunorange“ wie der Streifen am Auge des Eisvogels, . . . vor dem inneren Auge tut sich eine Schatzkiste auf: „Gallensteingelb“ ist Kaisergelb mit einer kleinen Menge Holländischem Orange und einer winzigen Beimengung von Honiggelb.

 


 BuchcoverBuchcoverBuchcoverBuchcoverBuchcoverBuchcoverBuchcoverBuchcover



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.