Sie sind hier: / Magazin / HauptAutoren


Was schenken unsere Autorinnen und Autoren?

Weihnachten steht wieder vor der Tür und die alles entscheidende Frage lässt einem den Kopf zerbrechen: Wem schenke ich was?

Wir sind überzeugt: Ein Buch ist das perfekte Weihnachtsgeschenk. Es kann auf den Geschmack des zu Beschenkenden abgestimmt werden, ist persönlich und macht langanhaltend Freude.

Deshalb haben wir uns gefragt: Welches Buch würden unsere Autorinnen und Autoren zu Weihnachten verschenken?

Gudrun Ongania, Autorin der beiden Gartenbücher «An die Töpfe, gärtnern, los!» und «In die Höhe gärtnern» würde am liebsten gleich zwei Bücher verschenken:

«Das große Gartenbuch für Kinder» bietet eine riesige Auswahl an spannenden und verständlich beschriebenen Projekten für kleine und etwas grössere Gärtner*Innen. Neben wichtigen Sicherheitshinweisen, solidem, kindgerechten aufgearbeiteten Basiswissen findet man tolle Anregungen rund um Nutz- und Zierpflanzen sowie Bastelideen für den Garten im Innenraum.

© Gudrun Ongania

Auf dem 2. Platz wäre bei mir «Der Wurm, mein bester Freund». Auch ein sehr hilfreiches Buch, das wir in unserem Wurmkompostkurs immer bewerben und unseren Kunden empfehlen, da es sehr verständlich und konkret geschrieben wurde.

 


 

Roberta Bergmann, Autorin von «Die Grundlagen des Gestaltens» und «Kopf frei für den kreativen Flow» empfiehlt als Weihnachtsgeschenk folgendes Buch:

Die Bücher von Paul Jackson begleiten mich seit etwa 10 Jahren. Mit Beginn meiner Lehrtätigkeit im Bereich Gestaltungsgrundlagen kam ich an den wunderbaren Paper-Engineering- und Falttechniken-Büchern des Engländers einfach nicht vorbei!
Sein neuestes Buch im Haupt Verlag «Schneiden und Falten – Oberflächen und Strukturen aus Papier» hat es mir wieder sehr angetan.

© Roberta Bergmann

Nicht nur die Buchgestaltung und der Einband überzeugen mich (– Ich bin selbst Buchgestalterin und kann diesen Aspekt einfach nicht ausblenden! –), auch inhaltlich ist es reich gefüllt mit praktischen Beispielen, wie Papier auf innovative und künstlerisch-gestalterische Art bearbeitet werden kann. In 12 Kapiteln dekliniert Jackson die Möglichkeiten des Drehens, Webens, Schichtens, Reißens, Knitterns etc. durch, um am Ende jedes Kapitels eine Anwendung aus der Praxis anderer Kreativer aufzuzeigen und damit den Weg vom Entwurf aus Papier zum fertigen Design (aus diversen Materialien) abzubilden. Der Autor und Origami-Meister macht damit deutlich, dass kreatives Denken durchaus mit dem Werkstoff Papier beginnen kann, auch wenn das Design final in einem anderen Werkstoff wie Beton, Porzellan oder Textilien mündet.
Das Buch ist meines Erachtens bereichernd für alle, die mit Papier kreativ (vor)denken und praktisch gestalten wollen.

 


 BuchcoverBuchcoverBuchcoverBuchcoverBuchcoverBuchcoverBuchcover



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.