Sie sind hier: / Magazin / Gestalten


Weihnachtszeit ist Kartenzeit!

Jetzt bietet sich die Gelegenheit, ganz persönliche Karten zu gestalten. Dazu haben wir ein paar Beispiele in unterschiedlichen Techniken zusammengestellt:

© Charlen Christoph

Gekleckste Grüsse

Ein Tropfen Farbe fällt aufs Papier und verursacht einen hässlichen Fleck. Kein Problem, denn aus Klecksen können tolle Bilder entstehen. Mit verdünnter Aquarell-, Tempera- oder Acrylfarbe und einem Pinsel, Röhrchen oder durch das Falten des Papiers werden Kleckse erzeugt und weiter zu Grußkarten gestaltet.

Anleitung: Gekleckste Grüsse

 

 

 

Selbstbedruckte Kärtchen

© Clare Youngs

Ob als Karte oder Kärtchen – diese bunt gestempelten Buchseiten entzücken alle, die Bücher und Buchstaben lieben.

Anleitung: Selbstbedruckte Kärtchen

 

© Martina van Kann

Pop-up!

Wenig Text und viel Gestaltung! Diese Karte eignet sich für alle, die ihre Botschaft am liebsten bildlich übermitteln. Die Pop-up-Karte wird mit Schnipseln collagiert und bunt bemalt. Auch gut für Kinder geeignet.

Anleitung: Pop-up-Kästchen

Anleitung: Maltechnik Collage

 

 

 

Neujahrswünsche und Wunschnüsse

© Caroline Hosmann

Wer lieber Neujahrskarten als Weihnachtskarten verschickt, kann aus den schönen Resten der Geschenkpapiere und Bänder bunte Neujahrscollagen zusammenstellen.

Anleitung: Neujahrsgrüsse und Wunschnüsse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leichte Büchersendung

© Marlis Maehrle

Manche möchten mehr schreiben, als auf einer Karte Platz findet. Für all jene eignet sich ein kleines Faltbuch, in welchem verborgene Botschaften untergebracht werden können.

Anleitung: Versteckter Fensterfalz

Handlettering

Und zu guter Letzt: Wer nicht nur die Karte, sondern auch den Text schön gestalten will, findet im «Handbuch Handlettering» viele Informationen und Inspirationen.


 BuchcoverBuchcoverBuchcoverBuchcoverBuchcoverBuchcover



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.