Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. » Mehr Informationen x
Lubrich, Oliver / Möhl, Adrian

Botanik in Bewegung

Select

Alexander von Humboldt und die Wissenschaft der Pflanzen

ISBN: 978-3-258-08107-6

1. Auflage 2019
272 Seiten, 195 Abbildungen
gebunden, 19,5 x 23,5 cm, 914 g
Haupt Verlag
CHF 39.90 (UVP) / EUR 34.00 (D) / EUR 35.00 (A)

Sonderangebot - jetzt bei der Haupt Buchhandlung für kurze Zeit mit 20% Rabatt auf den UVP. Dieses Angebot gilt für Lieferungen innerhalb der Schweiz und Liechtenstein.

Alexander von Humboldt als Begründer einer neuen Sicht auf die Pflanzenwelt: ein bisher wenig beleuchteter Aspekt.
Einzigartiges, zum Teil erstmals gezeigtes Bildmaterial.

Alexander von Humboldt versetzte die Botanik in einem doppelten Sinn «in Bewegung»: Er erforschte Pflanzen auf seinen Expeditionen, im «Feld», in freier Natur. Und er dynamisierte das System der Naturgeschichte nach Carl von Linné, indem er nicht mehr nur einzelne Arten klassifizierte, sondern ihrer Verteilung über die Erde folgte und sie im Kontext ihrer Umwelt betrachtete. Er machte die Pflanzenwissenschaft auch zu einer Migrationskunde und – avant la lettre – zur Ökologie.

«Botanik in Bewegung» erzählt Humboldts Leben als Botaniker in vier Kapiteln: «Träumen», «Beobachten», «Auswerten» und «Nachwirken». Wir folgen seinen wichtigsten Stationen inmitten einheimischer und exotischer Pflanzen: von Berlin und Paris nach Teneriffa, Havanna und Quito, St. Petersburg und Sibirien. Dieses reich bebilderte Buch liefert aber nicht nur eine Erzählung von Alexander von Humboldts botanischem Schaffen, sondern es setzt dieses auch ins Verhältnis zur modernen Pflanzenwissenschaft.


Sie haben Fragen oder Anregungen zu diesem Buch? Schreiben Sie uns.
«Äußerst sachkundig haben die beiden Schweizer Autoren eine gewaltige Fülle an Informationen ausgewertet und in eine lesbare, übersichtliche Form gebracht. Das Buch ist ein Schmuckstück voller interessanter Zitate, randvoll mit Zeichnungen und Farbdrucken. Eine Verknüpfung von Kunst und Wissenschaft, an der Humboldt seine Freude gehabt hätte.»
Deutschlandfunk, Forschung aktuell

«Es ist sicher eins der schönsten und für die breite Öffentlichkeit interessantesten Bücher, die rund um den Geburtstag Alexander von Humboldts publiziert wurden. Denn es bietet Anschauung und Anregung für alle Interessen, und das unterhaltsam erzählt und aufs Schönste bebildert.»
Der Tagesspiegel

«Die reich illustrierte, lesefreundlich gegliederte und optisch sehr ansprechende Dokumentation gehört zu den wohl schönsten Neuauflagen des Humboldt-Jahres.»
dpa

«Lubrich und Möhl ist es gelungen, das Leben und Werk des großen Naturforschers tiefgründig zu beleuchten und dabei faszinierende Einblicke in eine Wissenschaftsdisziplin zu bieten, die in ihrer Bedeutung nicht überschätzt werden kann. Das Buch bietet hochinteressante Lektüre und mit seinen zahlreichen Abbildungen ergiebiges Anschauungsmaterial.»
Spektrum der Wissenschaft

«Ein lesenswertes Buch über den wohl ersten Ökologen, dessen Überlegungen bis heute kaum an Relevanz verloren haben.»
natur

Oliver Lubrich
Oliver Lubrich ist Professor für Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Bern. Er hat verschiedene Werke Alexander von Humboldts herausgegeben (z.B. Zentral-Asien, 2009) und ist Projektleiter der Berner Ausgabe von dessen Sämtlichen Schriften (2019). Darüber hinaus erforscht er u.a. die Zeugnisse internationaler Autoren aus Nazi-Deutschland (Reisen ins Reich, 2004).

Adrian Möhl
Adrian Möhl studierte an den Universitäten Neuchâtel und Bern Pflanzensystematik und Biogeographie. Er liess sich zum Wissenschaftlichen Zeichner weiterbilden und wirkte bei verschiedenen Buchprojekten als Illustrator mit. Er ist Botaniker und Naturpädagoge und ausgezeichneter Kenner der mitteleuropäischen Flora.

Weitere Produkte zu diesem Sachgebiet:


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten