Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Die Ökologie der digitalen Gesellschaft

Sommer, Jörg (Hrsg.) / Brunnengräber, Achim (Hrsg.) / Göpel, Maja (Hrsg.) / Ibisch, Pierre (Hrsg.) / Leitschuh, Heike (Hrsg.) / Loske, Reinhard (Hrsg.) / Müller, Michael (Hrsg.) / Weizsäcker, Ernst Ulrich von (Hrsg.)

Die Ökologie der digitalen Gesellschaft

ISBN: 978-3-7776-2832-5

Beschreibung
OpenClose

Ökologie im 21. Jahrhundert

Die Entwicklung hin zu einer durchdigitalisierten Gesellschaft geht mit dem Versprechen einher, die ökologische Krise technisch lösen zu können. Doch nach wie vor ist unklar, ob und in welchem Ausmaß die Digitalisierung von Kommunikation, Dienstleistung und industrieller Produktion den Übergang in die Nachhaltigkeit fördert – oder ihn gar behindert. Mehr digital macht die Welt nicht automatisch »zu einem besseren Ort«, wie es das Mantra der digitalen Startups behauptet.

Das vorliegende JAHRBUCH ÖKOLOGIE skizziert eine »Ökologie der digitalen Gesellschaft«, ein sozial-ökologisches Einhegen der Digitalisierung. Dies ist die Voraussetzung, damit Digitalisierung die Grundlage einer Transformation hin zu einer regenerativen und das globale Ökosystem schonenden Lebens- und Wirtschaftsweise wird und eben nicht zum Instrument totalitärer Politik mit verheerenden Folgen für den Planeten und die Menschheit.

Jahrbuch Ökologie 2019/2020
248 Seiten
15.3 x 23 cm, 407 g
Hirzel, S., Verlag, 03.12.2019

Buch