Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Moser Opitz, Elisabeth

Rechenschwäche / Dyskalkulie

Theoretische Klärungen und empirische Studien an betroffenen Schülerinnen und Schülern
ISBN: 978-3-258-07800-7

Gewicht: 0.54 kg

Beschreibung
OpenClose

Rechenschwäche ist ein immer noch ungenügend erforschtes Problemfeld, obwohl angenommen wird, dass jedes vierte bis siebte Kind unter massiven Schwierigkeiten beim Mathematiklernen leidet. Elisabeth Moser Opitz gibt im vorliegenden Buch einen Forschungsüberblick, diskutiert das Phänomen Rechenschwäche (Dyskalkulie) umfassend und liefert ausführliche Informationen zu Definition, Ursachenfragen, Erscheinungsformen, Diagnostik usw. Eine empirische Studie befasst sich mit den mathematischen Kompetenzen von rechenschwachen Kindern und Jugendlichen und liefert neue Erkenntnisse zu deren Schwierigkeiten beim Mathematikerwerb. Interviews zur mathematischen Lernbiografie der Betroffenen geben einen Einblick in deren Erlebnisweise. Fachpersonen, Lehrpersonen und Eltern finden in diesem Buch Hintergrundinformationen und neue empirische Grundlagen zum Thema Rechenschwäche, aus welchen sich Hinweise für Unterricht, Förderung und Diagnostik ableiten lassen.


Beiträge zur Heil- und Sonderpädagogik 31
2. Auflage 2013
304 Seiten, 50 Tabellen, 10 Abbildungen
kartoniert, 15,5 x 22,5 cm, 495 g
Haupt Verlag
CHF 34.00 (UVP) / EUR 32.90 (D) / EUR 33.90 (A)