Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. » Mehr Informationen x
Cassée, Kitty

KOFA-Manual

Select

Handbuch für die kompetenz- und risikoorientierte Arbeit mit Familien

ISBN: 978-3-258-07894-6

3., überarbeitete und erweiterte Auflage 2015
221 Seiten, 12 Abb., 15 Tab.
kartoniert, 21 x 29,5 cm, 645 g
Haupt Verlag
CHF 39.00 (UVP) / EUR 39.00 (D) / EUR 40.10 (A)

Das Handbuch konkretisiert die kompetenzorientierte Methodik, die Kitty Cassée in ihrem Buch «Kompetenzorientierung» umfassend dargestellt hat, für die aufsuchende Arbeit mit Familien. Die 3., erweiterte Auflage integriert aktuelle Erkenntnisse für die Risikoeinschätzung in jenen Familien, in denen Verdacht auf Kindeswohlgefährdung besteht. Die Palette der KOFA-Standardmodule wurde entsprechend um das Modul «KOFA-Intensivabklärung» erweitert, das spezifisch für Aufträge von Kindesschutzbehörden konzipiert ist.

Die Arbeitsschritte in der kompetenzorientierten Familienarbeit (KOFA) mit den dazugehörenden theoretischen Grundlagen, Instrumenten, Methoden und Techniken werden systematisch eingeführt und mit Übungsbeispielen veranschaulicht. Gemeinsamkeiten und Unterschiede der nunmehr vier KOFA-Interventionsmodule «KOFA-6-Wochen», «KOFA-6-Monate», «KOFA-6-MonatePLUS» sowie «KOFA-Schule» werden dargestellt, und die Frage der Indikation für diese Module wird erörtert.

Die Grundlagen für die Implementierung der KOFA-Methodik in Organisationen sowie der Aufbau und die Arbeitsweise eines KOFA-Teams bilden den Schluss des Manuals. Zusammen mit Vorgaben für die Evaluation mit Follow-up-Instrumenten wird ersichtlich, wie die KOFA-Methodik die Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität der aufsuchenden Familienarbeit sicherstellen kann.


Sie haben Fragen oder Anregungen zu diesem Buch? Schreiben Sie uns.

Kitty Cassée
Kitty Cassée, Prof. Dr. phil., in Holland geboren, studierte in Holland und in der Schweiz Medizin, Soziologie, Sozialpsychologie und Sozialpädagogik. Sie lehrte und forschte an der Universität Zürich und leitete verschiedene Forschungsprojekte im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe. Von 1981-2010 arbeitete sie als Dozentin an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Departement Soziale Arbeit, mit folgenden Schwerpunkten: Kinder- und Jugendhilfe, Sozialisationstheorien, Theorien sozialer Probleme, Professionalisierung, Handeln in sozialen Organisationen, Konzeptentwicklung und Methoden, Sozialarbeitsforschung. Sie entwickelte und leitete den Masterstudiengang Kinder- und Jugendhilfe bis zur Gründung des Instituts kompetenzhoch3 im Jahr 2010. Das Institut mit Sitz in Zürich (Schweiz) entwickelt, implementiert und evaluiert Handlungsmodelle/Methodiken für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Weitere Produkte zu diesem Sachgebiet:


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten