Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. » Mehr Informationen x
Nieberle, Sarah / Dürsteler, Urs

Bildungsrenditen von schweizerischen Fachhochschulabschlüssen

Select

Eine empirische Analyse der Studiengänge Wirtschaft und Dienstleistungen

ISBN: 978-3-258-08012-3

HWZ Schriftenreihe für Betriebs- und Bildungsökonomie 18
1. Auflage 2017
X + 69 Seiten, 23 Abb., 17 Tab.
kartoniert, 15,5 x 22,5 cm, 141 g
Haupt Verlag
CHF 29.00 (UVP) / EUR 34.00 (D) / EUR 35.00 (A)

Bildung ist ein wertvolles Gut und gilt als Grundlage für die Wettbewerbsfähigkeit und den Wohlstand einer Volkswirtschaft und somit auch jeden Individuums. Es gibt viele Beweggründe, sich weiterzubilden und ein Studium zu absolvieren. Einer der wohl häufigsten Gründe ist, dass man sich durch den Abschluss eines Studiums ein höheres Erwerbseinkommen und somit einen gewissen Wohlstand erhofft.
Doch ist ein Studium der Garant für ein hohes Einkommen? Lohnen sich der lange Weg des Studiums und der Verzicht auf Freizeit und Einkommen, um den gewünschten Bachelor- oder Master-Titel zu erreichen?
Rentiert sich Bildung in der Schweiz wirklich, und wie können wir die Rendite von Bildung messen? Und noch wichtiger: Welche Bildungsstufe hat den höchsten «Return on Investment»?
Die vorliegende Studie beantwortet anhand einer umfassenden Datenbasis erstmalig für die Fachhochschullandschaft Schweiz diese bildungsökonomischen Fragen und gelangt zu sehr interessanten, aber auch brisanten Erkenntnissen. Dabei wird die Bildungsrendite zwischen dem kaufmännischen Mitarbeiter und dem «Bachelor of Science FH in Betriebsökonomie» sowie zwischen dem «Bachelor of Science FH in Betriebsökonomie» und dem «Master of Science FH in Wirtschaft und Dienstleistungen» geschlechtsspezifisch und insgesamt anhand verschiedener Modelle von Lebenszeiteinkommen empirisch untersucht.

Sarah Nieberle
Sarah Nieberle absolvierte eine kaufmännische Ausbildung bei einem der weltweit grössten Automobilzulieferer. Dort war sie nach der Ausbildung als Key Account Assistentin im Verkauf tätig. Der Drang nach einem betriebswirtschaftlichen Studium führte sie zur HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich. Dort schloss sie das berufsbegleitende Studium im Herbst 2016 als Bachelor of Science ZFH in Business Administration ab.

Urs Dürsteler
Urs Dürsteler ist promovierter Ökonom der Universität St. Gallen (vormals HSG) sowie Master of Arts in Economics der staatlichen Universität von Kalifornien. Im Weiteren arbeitete er an der Universität St. Gallen während sieben Jahren für den Schweizerischen Nationalfonds im Rahmen des Nationalen Forschungsprogramms «Regionalprobleme». Seine wissenschaftlichen Publikationen beschäftigen sich mit regional- und bildungsökonomischen Themen. Während insgesamt über neun Jahren ist er in der schweizerischen Bildungszusammenarbeit in Nepal und Bhutan engagiert. Als Prorektor der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich (co-)leitete er unter anderem die Studiengänge Bachelor und Master of Science in Business Administration. Zurzeit ist er als «Visiting Senior Research Scholar» an der University of California San Diego (UCSD) tätig.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten