Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. » Mehr Informationen x
Artikel 1 VON 155

24.02.2020

Doppellesung und Gespräch

Nora Osagiobare und Peter Stamm

Select

Datum: Montag, 24. Februar 2020
Zeit: 19.00 Uhr
Ort: Haupt Buchhandlung, Falkenplatz 14, Bern
Eintritt: frei, inkl. Apéro
Platzreservation empfohlen!

Hat bereits stattgefunden

Eine Veranstaltung des Internationalen Lyceum Clubs der Schweiz und des Forum Rockhall, Verein zur Unterstützung des Schweizerischen Literaturinstituts.

Studierende des Schweizerischen Literaturinstitut erhalten die Möglichkeit, in Begleitung renommierter Autorinnen / Autoren an die Öffentlichkeit zu treten.

Nora Osagiobare, geb. 1992 in Zürich,wurde 2018 ins Schweizerischen Literaturinstitut aufgenommen. Sie schreibt vorwiegend Prosa, manchmal Lyrik, manchmal Mischformen.
Für «Lectures-Rockhall-Lesungen» wurde sie mit dem Text «Weiss ist keine Farbe» ausgewählt.

Peter Stamm, geb. 1963, ist einer der weltweit am meisten gelesenen Gegenwartsautoren der Schweiz. Sein Werk wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und mit Preisen ausgezeichnet, so 2018 mit dem Solothurner Literaturpreis für das Gesamtwerk und dem Schweizer Buchpreis für den Roman «Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt».

Daniel Rothenbühler moderiert den Austausch zwischen Nora Osagiobare und Peter Stamm

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten