Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. » Mehr Informationen x
Artikel 1 VON 139

13.05.2019

Buchvernissage und Gespräch mit Barbara Traber und Daniel de Roulet

Daniel de Roulet «Wenn die Nacht in Stücke fällt»

Select

Datum: Montag, 13. Mai 2019
Zeit: 19.00 Uhr
Ort: Haupt Buchhandlung, Falkenplatz 14, Bern
Eintritt: CHF 16.00

Platzreservation empfohlen!

Hat bereits stattgefunden

Zum 100. Todestag des in Bern geborenen Malers Ferdinand Hodler erschien letztes Jahr das neueste Werk von Daniel de Roulet: «Quand vos nuits se morcellent». Ein schmales Buch über grosse Liebe und grosse Kunst. In einem persönlichen Brief erzählt der bekannte Genfer Schriftsteller von der Bewunderung, die er für die Gemälde dieses Künstlers hat, besonders für die Bilder seiner sterbenden Geliebten Valentine Godé-Darel, einem einzigartigen, berührenden Denkmal. Die Begegnung und die leidenschaftliche Liebe zu Valentine wurden entscheidend für Hodlers Leben und Werk. De Roulet verteidigt diese Liebe und tritt für den Maler ein gegen politische Vereinnahmungen und plakative feministische Kritik.

Als die Bernerin Barbara Traber das Buch entdeckte, begann sie es aus lauter Begeisterung zu übersetzen, um es auch der deutschsprachigen Leserschaft zugänglich zu machen («Wenn die Nacht in Stücke fällt») .

Weshalb sind beide, Autor und Übersetzerin, von Hodler und seinem Modell derart fasziniert? Das geben sie an diesem Abend gerne preis.

Artikel bewerten

Sie müssen angemeldet sein, um eine Bewertung schreiben zu können.
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten