Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. ┬╗ Mehr Informationen x
Zoom
Schami, Rafik

Ich wollte nur Geschichten erz├Ąhlen


Mosaik der Fremde

ISBN: 978-3-89930-170-0


Originalausgabe
176 Seiten
gebunden, 13.5 x 20.5 cm, 270 g
Schiler, H, 15.09.2017

Diesen Artikel verkaufen wir nur in der Schweiz!
Am 19. M├Ąrz 1971 landete in Frankfurt am Main das Flugzeug, das Rafik Schami nach Deutschland brachte. Die Entscheidung, seine Heimat zu verlassen, war ein Sprung ins kalte Wasser ÔÇô und in die Freiheit. In Texten, die sich wie Mosaiksteine zu einem bunten Gem├Ąlde zusammenf├╝gen, entwirft er sein pers├Ânliches und doch universelles Bild vom Leben als Exilautor. Im Bild werden die M├╝hen des Ankommens ebenso lebendig wie die T├╝cken und Freuden des Lebens und Schreibens in der Fremde und in einer fremden Sprache. ┬╗Ich wollte Damaskus nie verlassen. Aber ich musste. Der Exilautor steht allein vor seiner alten, zerst├Ârerischen, manchmal auch zerst├Ârten Welt, der er zwar k├Ârperlich entkam, aber nicht geistig. Ich verlie├č meine Heimat, aber sie verl├Ąsst mich nicht. ÔÇ║Warum schreiben Sie auf Deutsch?ÔÇ╣ Diese Frage wurde mir am Anfang oft gestellt. Ich antwortete: ÔÇ║Weil die Deutschen, ├ľsterreicher und Schweizer kein Arabisch k├Ânnen.ÔÇ╣ Aber der wahre Grund ist nat├╝rlich ernster ...┬ź
Sie haben Fragen oder Anregungen zu diesem Buch? Schreiben Sie uns.

Autoren/Herausgeber: Schami Rafik
weitere Mitwirkende: Leeb Root

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten