Erntezeit bei den Chilischoten

Abb-1

Nachdem ich die Chili-Samen schon im Februar gesät  und auf das Fenstersims gestellt habe, kann ich nun bereits seit einiger Zeit die reifen Chilis ernten und weiter verwerten. Einige wurden zu einer pikanten Sauce verarbeitet, andere hänge ich zum Trocknen auf dem Balkon auf. Das erzeugt ein schönes südliches Ambiente.

Weiterlesen >

Giardina – Leben im Garten 2016

Die Gartenausstellung «Giardina – Leben im Garten» fand vom 15. – 19. März unter dem Trendthema «Moderne Gartenromantik» in der Messe Zürich statt. Die Besucher ließen sich von äußerst hochwertigen Schaugärten und zahlreichen innovativen Ideen für das Leben im Garten begeistern und inspirieren.

Weiterlesen >

Gartenküche: Tomaten-Brot-Salat

DSC_0016

Foto: Martina Räber

Green Zebra, birnenförmige Gelbe oder Deutsche Kartoffel? Alte Tomatensorten haben nicht nur spezielle Namen, sondern sind auch farblich und geschmacklich eine Entdeckung. Das heiße Wetter der letzten Wochen beschert uns zurzeit eine reiche Ernte. Ich weiß nicht, wie viele Kilogramm Tomaten ich in den letzten Tagen gegessen habe…Zum Glück gibt es unzählige Varianten, wie man Tomaten zubereiten kann. Und solange die Tomaten Saison haben, sollte man sie genießen! Weiterlesen >

Igelbabys im Garten

DSC_0965Als ich vor kurzem gemütlich in unserem Garten saß und las, raschelte es plötzlich unter dem Haselstrauch. Ich vermutete, dass sich ein Igel bemerkbar machte, den wir in letzter Zeit öfter gesehen hatten. Das Rascheln wurde immer lauter und siehe da: Es war nicht nur ein Igel, sondern eine ganze Familie! Vier kleine Igel erkundeten schnüffelnd die nächste Umgebung rund um ihr Versteck. Weiterlesen >

Gartenküche: Beerentarte

Es ist Beerenzeit! Ich kann mich gar nicht entscheiden, welche Beere ich am liebsten mag: Himbeere oder Heidelbeere? Oder doch lieber Erdbeeren? Brombeeren und Johannisbeeren schmecken aber auch sehr fein. Ich habe das Privileg, auf eine große Auswahl und Menge an verschiedenen Beeren aus eigenem Anbau zurückgreifen zu können. Weiterlesen >

Lob des Unkrauts?!

Lob des Unkrauts? Naja – wenn ich die Winden in meinem Blumenbeet sehe (und entfernen möchte) bin ich jeweils weit weg von einem «Lob». Doch auch wenn ich mich manchmal über die (unerwünschten) Beikräuter aufrege, pflege ich trotzdem einen relativ entspannten Umgang mit ihnen. Deshalb stimme ich unserer Autorin Brunhilde Bross-Burkhardt natürlich zu. Es lohnt sich nämlich, sich die positiven Eigenschaften von Un-, Bei- oder Wildkräutern einmal vor Augen zu führen.DSC_0768 Weiterlesen >