Haupt stellt sich vor – Walter Fuchs

Wir fragen, unsere Mitarbeitenden antworten.

Walter Fuchs hat die zunehmende Digitalisierung am Arbeitsplatz von Beginn weg miterlebt und hofft, dass sich das Buch noch lange halten wird.

Wie bist du zum Haupt Verlag gekommen?

Ich arbeitete als Schriftsetzer – noch im Bleisatz, kurz vor Einführung des Fotosatzes und Computern – in einer Druckerei an der Effingerstraße, die aber nach 135-jährigem Bestehen dichtmachte, respektive fusionierte. Nach ca. drei Wochen Stellensuche erfuhr ich, dass der Haupt Verlag eine Teilzeitstelle in der Herstellung anbot. Ich stellte mich vor und einige Tage später begann ich meine Arbeit am Leuchtpult, klebte Maquetten und Umbrüche mit belichteten Papier- oder Filmvorlagen. Die Arbeit mit Computern erfolgte erst einige Jahre später, zuerst mit einem Mac, Speicherkapazität 50 MB.

walter-fuchs

Weiterlesen >