«Scho root» – schon rot

Chili 3«Scho root» singt Toni Vescoli 1975 und rote Farbe kann ich schon jetzt im Juni bei meinen Chili-Pflanzen feststellen, nachdem ich sie bereits im Februar drinnen in der warmen Stube auf dem Fenstersims gesät habe. Ich lasse sie aber noch reifen, damit sie richtig scharf werden. Die letztjährigen Pfefferschoten waren unterschiedlich scharf.

Weiterlesen >

Der Chili wächst und blüht

Chilly-7

Seit dem ersten Beitrag sind die Chili-Pflanzen prächtig gewachsen, geschützt auf dem Fenstersims vor der Kälte draußen. Bedingt durch die Fensterausrichtung nach Süden und der Heizung darunter sind es ideale Bedingungen für die wärmeliebenden Pflanzen. Beinahe tägliches Giessen ist für das Gedeihen auch sehr wichtig.

Weiterlesen >

Giardina – Leben im Garten 2016

Die Gartenausstellung «Giardina – Leben im Garten» fand vom 15. – 19. März unter dem Trendthema «Moderne Gartenromantik» in der Messe Zürich statt. Die Besucher ließen sich von äußerst hochwertigen Schaugärten und zahlreichen innovativen Ideen für das Leben im Garten begeistern und inspirieren.

Weiterlesen >

Haupt-Autorin: Gudrun Ongania

Ongania_1

 

Gudrun Ongania erzählt von ihrer Verbindung zur Natur, über ihr Chefin-Dasein bei VEG and the City  und was sie ungern in ihrem Garten macht.

Zur Neuerscheinung ihres neuen Buches «In die Höhe gärtnern – Vertikale Nutzgärten leicht gemacht» haben wir der HauptAutorin Gudrun Ongania einige Fragen gestellt.

 

 

Weiterlesen >

Gartenküche: Tomaten-Brot-Salat

DSC_0016

Foto: Martina Räber

Green Zebra, birnenförmige Gelbe oder Deutsche Kartoffel? Alte Tomatensorten haben nicht nur spezielle Namen, sondern sind auch farblich und geschmacklich eine Entdeckung. Das heiße Wetter der letzten Wochen beschert uns zurzeit eine reiche Ernte. Ich weiß nicht, wie viele Kilogramm Tomaten ich in den letzten Tagen gegessen habe…Zum Glück gibt es unzählige Varianten, wie man Tomaten zubereiten kann. Und solange die Tomaten Saison haben, sollte man sie genießen! Weiterlesen >

Gartenküche: Beerentarte

Es ist Beerenzeit! Ich kann mich gar nicht entscheiden, welche Beere ich am liebsten mag: Himbeere oder Heidelbeere? Oder doch lieber Erdbeeren? Brombeeren und Johannisbeeren schmecken aber auch sehr fein. Ich habe das Privileg, auf eine große Auswahl und Menge an verschiedenen Beeren aus eigenem Anbau zurückgreifen zu können. Weiterlesen >

Lob des Unkrauts?!

Lob des Unkrauts? Naja – wenn ich die Winden in meinem Blumenbeet sehe (und entfernen möchte) bin ich jeweils weit weg von einem «Lob». Doch auch wenn ich mich manchmal über die (unerwünschten) Beikräuter aufrege, pflege ich trotzdem einen relativ entspannten Umgang mit ihnen. Deshalb stimme ich unserer Autorin Brunhilde Bross-Burkhardt natürlich zu. Es lohnt sich nämlich, sich die positiven Eigenschaften von Un-, Bei- oder Wildkräutern einmal vor Augen zu führen.DSC_0768 Weiterlesen >