Kremers liebste Landschaften Teil 3: Hecken in der Flur

Hecken in der Flur – ein Lebensraum in langen Streifen

Ende Februar ist – zumindest in den meisten Gebieten nördlich der Alpen – der alles Leben blockierende Winter so gut wie gebrochen. Alle freuen sich auf das nun zumindest andeutungsweise beginnende Frühjahr, das uns statt frostiger Starre und saisonaler Monotonie wieder einen animierenden Blütenflor in vielen Farben bescheren wird.

Kremer_Kulturlandschaften_IN.indd

Wasser-Schneeball

 

Zu den interessantesten (und aus meiner Sicht geradezu spektakulären) Lebensräumen in der Kulturlandschaft gehören die Feld- und Flurhecken, vor allem wegen ihres fast immer erlebbaren enormen Artenreichtums.

Weiterlesen >

Lob des Unkrauts?!

Lob des Unkrauts? Naja – wenn ich die Winden in meinem Blumenbeet sehe (und entfernen möchte) bin ich jeweils weit weg von einem «Lob». Doch auch wenn ich mich manchmal über die (unerwünschten) Beikräuter aufrege, pflege ich trotzdem einen relativ entspannten Umgang mit ihnen. Deshalb stimme ich unserer Autorin Brunhilde Bross-Burkhardt natürlich zu. Es lohnt sich nämlich, sich die positiven Eigenschaften von Un-, Bei- oder Wildkräutern einmal vor Augen zu führen.DSC_0768 Weiterlesen >

Bienentanz – kein reines Vergnügen

Honigbienen tanzen nicht aus Freude oder gar Übermut. Sie kommunizieren tanzend mit ihren Artgenossinnen. In erster Linie dient der Tanz Informationen über die Entfernung von Futterstellen, deren Qualität und Menge mitzuteilen. Tanz oder wiederkehrende Bewegungsabfolgen als Kommunikation einzusetzen, nutzen auch andere Lebewesen, aber so ausgeklügelt und variantenreich wie die Honigbiene tanzt kein anderes Tier. Weiterlesen >

Bienenzeit – Gartenzeit

Foto: Bruce Marlin

Foto: Bruce Marlin

 

Sobald die ersten Blüten sich in der Frühlingssonne öffnen, summen auch schon die ersten Bienen herum. Diesen freundlichen und hilfreichen Gartenbesuchern kann und soll geholfen werden – mit allerlei Nisthilfen, aber auch mit dem Pflanzen der richtigen Blütenpflanzen. Weiterlesen >