Sie sind hier: / Magazin / Natur

Brennnessel wirkt…

Brennnessel

Bild: wikicommens

In der volksmedizinischen und traditionellen Anwendung wird die Brennnessel vor allem bei chronischen Leiden wie etwa rheumatischen, allergischen Erkrankungen oder Stoffwechselstörungen eingesetzt.
Blätter oder Kraut sind häufiger Bestandteil von Leber-, Galle-, Nieren- und Rheumatees.
Brennnesseltee oder -saft wird im Rahmen von Blutreinigungskuren (gemäß unseren Autoren Pfister und Saller derzeit ein umstrittener Begriff), als Frühjahrskur angewendet. Derartige Aktivierungsversuche gehören zu naturheilkundlichen Basisbehandlungen. Brennnesseltee wird auch aufgrund seiner harn- bzw. wassertreibenden Wirkungen als Durchspülungstherapie eingesetzt.

Auch in der Pharmakologie hat die Brennnessel ihren Platz. Klinische Studien zeigen bei innerlicher bzw. äußerlicher Anwendung antientzündliche und schmerzlindernde Wirkungen bei verschiedenartigen rheumatischen Beschwerden.

Auch in der Wildkräuterküche wir die Brennnessel eingesetzt. Beliebte Zubereitungen sind Brennnesselspinat oder Brennnesselsuppe.

 
Buchcover