Sie sind hier: / Magazin / Natur

Bärbel Oftring über Verbrechen in der Tierwelt – vierter Teil des Rätselspiels

2015.07.27_Tatort_Natur_Druckdatei.indd

Das Meisennest (Quelle: Wikicommons, Bildautoren: Wernervc und Ladarozan)

«Bildung bewaffneter Gruppen» lautete die Anklage vergangene Woche. In der Tierwelt wird immer wieder gestohlen, betrogen und getrickst. Unsere Autorin Bärbel Oftring ging für Kinder und Erwachsene auf die Suche nach spannenden Krimis in der Tierwelt. Sie sagt:

Überfälle, Schlägereien, Diebstähle, Einbrüche, Betrug, ja sogar Mord und Totschlag – all dies kommt in der Natur vor, wenn es ums Überleben geht. Überleben ist auch stets das Motiv, aus dem Tiere zu Täter werden.

Im HauptMagazin stellen wir vier spannende Kriminalfälle vor. Kluge Kinder und auch Erwachsene werden sie sicher leicht auflösen und können in der Kommentarspalte ihre Lösung abgeben. Nach dem heutigen vierten Fall verlosen wir unter allen Rätsellösern ein Exemplar von „Tatort Natur“, dem neuen Buch von Bärbel Oftring.

Dies ist der vierte und letzte spannende Fall:

Es ist ein wunderschöner warmer Frühlingsmorgen im April. Du stehst mit einem Glas Saft am Fenster und siehst hinaus. Die Bäume werden leicht von der Sonne beschienen. Da entdeckst du auf Höhe deines Fensters ein Vogelnest mit Eiern und erst gerade geschlüpften Jung-Vögeln. Du beobachtest eine Meisen-Mutter, wie sie mit einem Wurm im Schnabel zum Nest fliegt und ihren Nachwuchs füttert. Dann ist sie wieder weg, um die nächste Beute zu jagen.

2015.07.27_Tatort_Natur_Druckdatei.indd

Die Klauen des Räubers (Illustration: Roberta Bergmann und Tonia Wiatrowski)

In diesem Moment springt ein 20-30 cm großes Fellknäuel mit einem riesigen Satz von einem weit entfernten Ast ins Nest. Mit seinen bekrallten Fingern greift es sich flink zwei Eier und ein kleines Küken. Bepackt mit seiner Beute klettert es den Baum ein wenig hoch und springt dann von Ast zu Ast immer weiter weg vom Nest. Schließlich erhaschst du einen letzten Blick auf seinen roten buschigen Schwanz und schon ist der Räuber mit seiner Beute zwischen den Baumästen in seinem Nest verschwunden.

Weißt du, wer der Räuber war?

Oftring_Tatort_Abb-Seite 28

Das Nest des Räubers (Quelle: Pixelio, Bildautor: Miroslaw)

So nimmst du an dem Gewinnspiel teil:

Schreib deine Antwort unten in die Kommentarspalte. Wenn du auch diesen Fall korrekt löst, nimmst du an der Verlosung von einem Exemplar „Tatort Natur“ teil.

Am 5. Februar 2016 geben wir auf dem Blog bekannt, wer den Preis gewonnen hat.

Buchcover

5 Kommentare zu “Bärbel Oftring über Verbrechen in der Tierwelt – vierter Teil des Rätselspiels

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.