Sie sind hier: / Magazin / Natur

Thomas Sbampato stellt seine Lieblingszoos vor: Tiergarten Nürnberg

© Thomas Sbampato

© Thomas Sbampato

Thomas Sbampato, Autor von Besuch im Zoo, stellt hier wöchentlich seine Lieblingszoos vor: dieses Mal den Tiergarten Nürnberg. Lesen Sie und machen Sie mit: Zwei Familien-Tageskarten für den Tiergarten Nürnberg sind zu gewinnen!


Warum ich diesen Tierpark besonders empfehle:

Der Tiergarten ist einer der größten Landschaftszoos Europas. Eingebettet in die weitläufige Waldparkanlage mit altem Baumbestand und idyllischen Auen- und Weiherlandschaften, sind die Gehege eingepflegt im roten Sandstein als Lebensraum für Steinböcke, Löwen und Tiger. Die Weitläufigkeit des Geländes prädestiniert den Tiergarten für Großgehege mit zahlreichen Huftieren wie Zebras, Giraffen, Gazellen, Antilopen, Wapitis und Bisons.

Im Manatihaus, © Tiergarten Nürnberg

Im Manatihaus, © Tiergarten Nürnberg

Mein Lieblingsort in diesem Tierpark:

Das Manatihaus, denn hier fühlt man sich den Tropen ganz nah. Die überschwemmte Amazonaslandschaft befindet sich in einer 700 m2 großen Halle, deren Luft- und Wassertemperatur beständig auf über 24 °C gehalten werden muss. Ansonsten fühlen sich die größten Bewohner dieses Lebensraumes, die Seekühe, nicht wohl. Überhaupt muss einiger Aufwand betrieben werden für die wasserlebenden Verwandten der Elefanten. Das Wasser muss immer gründlich gefiltert und im Winter größere Mengen an Gemüse zugekauft werden. Bislang wurden 16 Nagelmanatis in Nürnberg aufgezogen. Somit ist es nur logisch, dass der Tiergarten Nürnberg verantwortlich ist für das europäische Zuchtprogramm dieser gefährdeten Tierart.

Nagelmanati, © Thomas Sbampato

Nagelmanati, © Thomas Sbampato

Das gefällt Kindern besonders – unbedingt hingehen:

Der JAKO-O Kinderzoo lädt ein zum Fragenstellen, genauen Beobachten und Aktiv-Sein. Hier werden die Kinder beim Pferdestriegeln und beim Schafe füttern unter professioneller Anleitung eingespannt.

Im JAKO-O Erlebniscamp verbringen Kinder im Alter von 8–12 Jahren eine Nacht im Zeltlager neben Nashorn, Tiger und Löwe. Dabei helfen sie den Tierpflegern das Tierfutter vorzubereiten und begeben sich mit ihnen auf eine Nachtwanderung durch den Tiergarten.

Tiergarten Nürnberg
www.tiergarten.nuernberg.de
Ort: Am Tiergarten 30, 90480 Nürnberg
Fläche: 70 ha
Tiere: 270 Arten, ca. 2800 Tiere
Eröffnung: 11. Mai 1912

Tageskarten zu gewinnen:

Was gefällt Ihnen am Tiergarten Nürnberg? Unter den ersten fünf Beantwortern (Kommentarfeld nutzen) dieser Frage verlosen wir zwei Gratis-Familientageskarten für den Zoo Nürnberg!

Das Gewinnspiel ist abgeschlossen (20.4.2015). Wir gratulieren den beiden Gewinnern!

Nächster Lieblingszoo: Tierpark Hellabrunn, München – im HauptMagazin am 7. April 2015. Es sind Freikarten zu gewinnen!

Buchcover

5 Kommentare zu “Thomas Sbampato stellt seine Lieblingszoos vor: Tiergarten Nürnberg

  1. Auch für mich ist der Nürnberger Tiergarten einer der schönsten Zoos. Der Ausbau vieler Tier-Anlagen (Delfin-Lagune, Manati-Haus, Erdmännchen-Gehege usw.) zeigt, dass der Tiergarten auf dem richtigen (d.h. fortschrittlichen) Weg ist und seinen Schützlingen einen immer tiergerechteren Lebensraum bietet.
    Erwähnen möchte ich auch die tolle BIONIK-Ausstellung im Naturkundehaus (gleich links vom Eingang). Hier können Groß und Klein erleben, was sich der Mensch alles von der Natur abgeschaut und in die Technik umgesetzt hat. An einzelnen Stationen kann man selbst ausprobieren und experimentieren.

  2. Ich finde den Zoo in Nürnberg so toll, weil man mit der Familie dort einen schönen Tag verbringen kann und den Tieren so nah ist. Vir allen welche die mann auch nicht überall sieht.

  3. Ich finde den Tiergarten herrlich. Mitten im wald, landschaft ist super. Die gehege der Tiere sind auchgrosszügig. Manatihaus ist traumhaft. Ich verbringe dort den halben Winter. Herrlich zum fotografieren. Es gibt immer was neues zu entdecken.

  4. Es ist schwer mit Worten zu beschreiben
    man sollte den Tiergarten einfach mal besucht haben und staunen über diese
    wunderbare Naturlandschaft und deren verschiedenen Tierarten.

  5. Dort kann man die meisten Tiere noch ohne Glasscheiben bewundern .

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.