Sie sind hier: / Magazin / Natur

Thomas Sbampato stellt seine Lieblingszoos vor: Zoo Leipzig

Sbampato_IN.indd

© Thomas Sbampato

Thomas Sbampato, Autor von Besuch im Zoo, stellt hier wöchentlich seine Lieblingszoos vor: dieses Mal den Zoo Leipzig.

Warum ich diesen Tierpark besonders empfehle:

Der Zoo Leipzig kann auf eine lange Tradition zurückblicken und zählt heute zu den modernsten und innovativsten Tiergärten der Welt. Leipzig versteht sich als Themenzoo, in dem man Tiere in artgemäßen Lebensräumen bei einem sinnlichen Naturerlebnis beobachten kann.

Kiwara-Savanne, © Zoo Leipzig

Kiwara-Savanne, © Zoo Leipzig

Mein Lieblingsort in diesem Tierpark:

Mein Lieblingsort in Leipzig, nun, da kann ich mich beim besten Willen nicht zwischen Pongoland und Kiwara-Savanne entscheiden, ich finde einfach beide Orte grandios.

Das Pongoland, eine riesige, weltweit einzigartige Menschenaffenanlage, wurde 2001 vom Max-Planck-Institut erbaut. Hier leben auf 30‘000 m2 Schimpansen, Gorillas, Bonobos und Orang Utans in einer weitläufigen Halle mit fünf angrenzenden Außenanlagen. Jeweils in den frühen Morgenstunden gestatten einem die Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts interessante Einblicke in ihre Forschungstätigkeit. In komplexen Tests versuchen die Forscher herauszufinden, wie Menschenaffen ihre Umwelt wahrnehmen und inwieweit die kognitiven Fähigkeiten unserer Artverwandten entwickelt sind.

Pongoland, © Thomas Sbampato

Pongoland, © Thomas Sbampato

Der andere Ort ist die 25‘000 Quadratmeter große Kiwara-Savanne. Von der Terrasse der Kiwara-Lodge aus genießt man den Panoramablick über die weite Savannenlandschaft, während Grevyzebras, Strauße, Rothschildgiraffen, Thomsongazellen, Säbelantilopen und Zwergflamingos an der Lodge vorbeiziehen. Gemeinsam teilen sich die verschiedenen Tierarten die Savannenlandschaft. «Vergesellschaftung» nennt man das, und diese Gemeinschaftshaltung macht das Leben für die Tiere interessanter.

 

 

Tropenerlebniswelt Gondwanaland © Zoo Leipzig

 

 

Das gefällt Kindern besonders – unbedingt hingehen:

Die Bootsfahrt auf dem Gamanil, das ist die Zeitreise vom Urknall bis zur Menschwerdung mit abenteuerlicher Expedition durch den Regenwald des Gondwanalands. Der urzeitliche Südkontinent Gondwana umfasste einst Afrika, Madagaskar, Südamerika, Indien und Australien und feiert seine Auferstehung im tropischen Paradies im Leipziger Zoo. 16‘500 Quadratmeter Tropenerlebniswelt mit mehr als 24‘000 Pflanzen und 300 exotischen Tieren wie Riesenottern, Zwergflusspferden, Komodowaranen, Schabrackentapiren und Fischkatzen.

 

Zoologischer Garten Leipzig
www.zoo-leipzig.de
Ort: Pfaffendorfer Straße 29, 04105 Leipzig
Fläche: 26 ha
Tiere: 864 Arten, ca. 9500 Tiere (inkl. Aquarium)
Eröffnung: 9. Juni 1878

 

Nächster Lieblingszoo:
Wildnispark Zürich – im Haupt
Magazin am 17. März 2015

 

Buchcover