Sie sind hier: / Magazin / Gestalten

Weltreise mit Trommel, Drache, Bumerang: Europa

JulbockWir beenden die Weltreise mit Europa und stellen einen nordischen Weihnachtsbrauch vor, den Julbock, der auch auf einfache Weise nachgebastelt werden kann.

In Schweden brachte früher nicht der Weihnachtsmann, sondern der Julbock, der Weihnachtsbock, die Geschenke. Der Julbock hat seine Wurzeln in der nordischen Mythologie und war ursprünglich ein gehörntes dämonisches Wesen, das den Gott Thor bzw. die Fruchtbarkeit verkörperte. Man glaubte, dass sich der Julbock im Sommer in den Bergen und Wäldern versteckt und sich erst in der Vorweihnachtszeit den Häusern der Menschen nähert. Am Weihnachtsabend betritt er dem Volksglauben nach die Häuser, nimmt am Ofen Platz und lässt sich zur Besänftigung mit Essen als Opfergabe bewirten.

Der Julbock wird aus Strohhalmen hergestellt, die zuerst in Wasser eingeweicht, dann nach und nach in die gewünschte Form gebogen und mit Bindfaden abgebunden werden. Zum Schluss verziert man ihn mit roten Bändern. Je nach Grösse werden die Figuren unter den Weihnachtsbaum gestellt oder dienen als Weihnachtsbaumschmuck.

Eine Bastelannleitung für einen Julbock finden Sie hier.

In «Trommel, Drache, Bumerang» lernen Kinder im Alter von 4 bis 13 Jahren viele Dinge aus anderen Ländern kennen und erfahren, wie man sie selber herstellen kann.

Buchcover