Sie sind hier: / Magazin / Gestalten

Idee für Silvester: Wachs anstatt Blei gießen

Unbenannt-3

In vielen Gegenden ist das Bleigießen ein beliebter Silvesterbrauch, von dem man sich einen kleinen Blick in die Zukunft verspricht.
Blei ist jedoch ein Schwermetall und giftig für Mensch und Umwelt. Das Einatmen der Dämpfe und die Berührung mit dem Metall können, besonders bei Kindern, zu Gesundheitsschäden führen.
Deshalb gießen wir mit den Kindern seit vielen Jahren Wachs. Eine gute Gelegenheit, Kerzenreste von Weihnachten zu verwerten. Alternativ können Bienenwachsplatten oder Granulat verwendet werden.

Unbenannt-5

Wenn wir Kerzenstumpen recyceln, schneiden wir die Dochte heraus und lassen das Wachs auf der Heizung weich werden. Dann kann man es zu Kugeln formen. Wer das Wachs im Wasserbad schmilzt, wartet, bis es wieder ein bisschen härter geworden ist. (Die verbrannten Dochte vorher abschneiden, die Reste aus dem Wachs fischen.) So kann man für jeden, der zu Besuch kommt, ein paar Kugeln vorbereiten.
Die Kugeln werden schließlich wieder vorsichtig auf einem Löffel geschmolzen, zum Beispiel über einer Kerze. Nun gießt jeder zügig sein Wachs in eine Schüssel mit kaltem Wasser. Das Orakellesen ist ein Riesenspaß. Wir amüsieren uns köstlich über die verschiedenen Interpretationen, was nun die Wachsformen darstellen könnten.

Unbenannt-2

 

Buchcover    Buchcover