Ulrich, Peter

Zivilisierte Marktwirtschaft

Select

Eine wirtschaftsethische Orientierung

ISBN: 978-3-258-07604-1

Aktualisierte und erweiterte Neuausgabe 2010
208 Seiten, 24 Abb.
kartoniert, 15,0 x 21,5 cm, 320 g
Haupt Verlag
CHF 26.90 (UVP) / EUR 19.90 (D) / EUR 20.50 (A)

Vernunft, Fortschritt, Freiheit - unter diesen drei Leitideen steht die Moderne. Doch unter der Doktrin eines moralisch enthemmten und institutionell entfesselten Kapitalismus ist Vernunft auf Effizienz, Fortschritt auf Wirtschaftswachstum und die Freiheit der Bürger auf den «freien Markt» verkürzt worden. Rücksichtslose Gewinnmaximierung und maßlose Managergehälter einerseits, prekäre Lebenslagen für die Schwächeren, ausufernde Staatsverschuldung und Umweltzerstörung andererseits sind die Folgen. Das Verhältnis zwischen Wirtschaft und Gesellschaft ist krisenhaft geworden, weil wir unser Leben und Zusammenleben allzu sehr den «Sachzwängen» der Marktlogik unterworfen haben. Hinter den meisten Sachzwängen stecken jedoch ideologische Denkzwänge. Eine umfassende wirtschaftsethische Neuorientierung tut Not.
Der Autor zeigt, wie die Marktwirtschaft in eine moderne Bürgergesellschaft eingebunden, also buchstäblich zivilisiert werden kann. Sein erhellender Entwurf weist den Bürgern, den Unternehmen und der Politik je ihre konkrete Verantwortung zu.

«Sein erhellender Entwurf weist den Bürgern, den Unternehmen und der Politik je ihre konkrete Verantwortung zu.»
Zeitschrift für die gesamte Versicherungswissenschaft, 100/2011

«Trotzdem es vor bereits 10 Jahren erstmals erschienen ist, hat dieses Buch nichts an Aktualität verloren.»
Forum Wirtschaftsethik, 3-4/2011

«Dieses Buch versucht das christliche Menschenbild mit der Sachlogik der Wirtschaft zu verbinden Wer sich neue Hoffnung zum Thema Wirtschaft machen will, sollte dieses Buch lesen.»
der arbeitsmarkt, 1/2 2011

«Der Autor zeigt, wie die Marktwirtschaft in eine moderne Bürgergesellschaft eingebunden, also buchstäblich zivilisiert werden kann. Sein erhellender Entwurf weist den Bürgern, den Unternehmen und der Politik je ihre konkrete Verantwortung zu.»
Zeitschrift für die gesamte Versicherungswissenschaft, 1/2011

«Eine «Wirtschaftsbürgerkunde» im besten Sinne des Wortes hat der renommierte Wirtschaftsethiker Peter Ulrich aus St. Gallen verfasst.»
Mitbestimmung, 1+2/2011

«Wer eine fundierte und gut verständliche Darstellung der Wirtschafsethik sucht, ist mit diesem Buch sehr gut bedient. Empfehlenswert für alle, die in Unternehmen und Politik Verantwortung tragen.»
ECO – Schweizer Fernsehen, Januar 2011

«Das Buch ist eine Chance zur Erwachsenenbildung.»
Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ, 18.10.2010

«Ein feinsinniges, wissensreiches, modernes Ethik-Buch.»
corporAID Magazin, November 2010

«Hoch aktuell und bedenkenswert.»
aufbruch, November 2010

Peter Ulrich
Peter Ulrich, Prof. em. Dr. rer. pol., geboren 1948 in Bern. 1967-71 Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Freiburg (Schweiz) - 1972-76 wiss. Assistententätigkeit und Promotion an der Universität Basel - 1976-79 und 1982-84 vollberuflich als betriebswirtschaftlicher Unternehmensberater tätig, dazwischen Habilitationsstipendiat. 1984-87 Professor (C4b) für Betriebswirtschaftslehre mit sozialwissenschaftlicher Ausrichtung an der Bergischen Universität Wuppertal - 1986 Habilitation für „Wirtschaftswissenschaften und ihre philosophischen Grundlagen“ an der Universität Witten-Herdecke. Von 1987 bis 2009 erster Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsethik an der Universität St. Gallen (HSG) sowie Gründer und Leiter des dortigen Instituts für Wirtschaftsethik .
29 Buchveröffentlichungen, darunter das in mehreren Sprachen übersetzte Hauptwerk "Integrative Wirtschaftsethik".

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten