Artikel 134 VON 156
Hagen, Nils (Hrsg.) / Nyhuis, Peter (Hrsg.) / Frühwald, Christian (Hrsg.) / Felder, Martin (Hrsg.)

Prozessmanagement in der Wertschöpfungskette

Select ISBN: 978-3-258-07043-8

Schriftenreihe Logistik der Kühne-Stiftung 10
1. Auflage 2006
170 Seiten, 74 Abbildungen, 1 Tabelle
kartoniert, 15,5 x 22,5 cm, 300 g
Haupt Verlag
CHF 38.00 (UVP) / EUR 38.00 (D) / EUR 39.10 (A)

Prozessmanagement unter Verwendung eines modularen Prozessbaukastens, eines Supply Chain Designs oder kennliniengestützter Bewertungsmethoden können in der Unternehmenslogistik neue Möglichkeiten und Potenziale erschließen. In diesem Buch stellen Anwender, Dienstleister und Wissenschaftler durchdachte, methodische Konzepte und erfolgreiche Umsetzungsbeispiele zu diesen Themen vor.

Nils Hagen
Dr. Nils Hagen studierte Wirtschaftswissenschaft und vertiefend Economics. Bereits während des Studiums bildeten Fragestellungen des Supply Chain Mangements einen wichtigen Konzentrationspunkt seines Interesses, so dass er später berufsbegleitend zu seiner beratenden Tätigkeit im logistischen Umfeld über Prozessmanagement in der Ersatzteillogistik promovierte. Heute verantwortet er die operative Ersatzteillogistik von Siemens Medical Solutions für Europa, Asien, Australien und Afrika.

Peter Nyhuis
Prof. Dr.-Ing. habil Peter Nyhuis studierte Maschinenbau an der Universität Hannover, promovierte 1991 am Institut für Fabrikanlagen bei Prof. Wiendahl und schloss dort 1999 seine Habilitation ab. Anschließend war Prof. Nyhuis bei der Siemens AG als Partner für Supply Chain Consulting in der SPLS tätig. Seit 2003 ist er geschäftsführender Leiter des Instituts für Fabrikanlagen und Logistik an der Universität Hannover, dessen Arbeitsschwerpunkte Fabrikplanung, Produktionsmanagement, Handhabungs- und Montagetechnik sowie Arbeitswissenschaft sind. Er ist Autor zahlreicher Fachbeiträge über Beschaffungs- und Produktionslogistik, Fertigungssteuerung und -regelung, Produktionscontrolling und Logistische Kennlinien.

Christian Frühwald
Dr.-Ing. Christian Frühwald studierte Maschinenbau an der Universität Hannover und promovierte 1990 am Institut für Fabrikanlagen bei Prof. Wiendahl. Danach begann er seine berufliche Laufbahn bei der Siemens AG. Er war für verschiedene zentrale bzw. beratende Funktionen innerhalb der Themenfelder Logistik und Supply Chain Management auf Konzernebene verantwortlich. Seit April 2004 ist er Partner für Supply Chain Consulting bei der Zentralstelle Global Procurement and Logistics der Siemens AG.

Martin Felder
Dipl.-Ing. Martin Felder studierte Maschinenbau in Kaiserslautern und Hannover und erhielt den Dr.-Jürgen-Ulderup-Preis. Er verantwortet bei der Pleyma GmbH das Geschäftsfeld Prozessmanagement beim Key Account Siemens. Pleyma bietet Dienstleistungen und Beratung im Umfeld von Beschaffung, Logistik und Kooperation an. In zahlreichen Projekten trug er maßgeblich zur Entwicklung der Siemens Prozessstandards bei und validierte sie durch die Umsetzung in mehreren Landesgesellschaften.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten