Linder, Wolf

Schweizerische Demokratie

Select

Institutionen - Prozesse - Perspektiven

ISBN: 978-3-258-07757-4

3., vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage 2012
481 Seiten, 16 Graf., 50 Tab., 1 Abb.
gebunden, 15,5 x 22,5 cm, 899 g
Haupt Verlag
CHF 59.00 (UVP) / EUR 59.00 (D) / EUR 60.70 (A)

Bei uns nur CHF 46.00 statt CHF 59.00 – über 20% Rabatt. Dieses Sonderangebot gilt für Lieferungen innerhalb der Schweiz und Liechtenstein.

Das letzte Jahrzehnt war geprägt von einem starken politischen Wandel: Das Parteiensystem hat sich mit dem Aufstieg der SVP und mit dem Zerfall des Bürgerblocks völlig verändert. Neue Kräfteverhältnisse führen zu wechselnden Mehrheiten im Parlament und machen Bundesratswahlen unberechenbar. Die politische Polarisierung teilt das Land und stellt die Konkordanz in Frage. Ohne Mitglied der EU zu sein, europäisiert sich die Schweiz in raschem Tempo. Das alles hat tief greifende Folgen für die Institutionen, Prozesse und Perspektiven schweizerischer Politik.
Die neueste Auflage dieses Studienbuchs - aktualisiert, umfassend bearbeitet und in Teilen neu geschrieben - zeichnet diesen Wandel nach und bleibt damit ein Referenzwerk zur schweizerischen Demokratie, für Studierende, Medienschaffende und politisch Interessierte.

«Es war zwar kaum vorstellbar, aber die nach sieben Jahren nun vorliegende dritte, vollständig überarbeitete Auflage des «Linders» ist tatsächlich nicht nur aktualisiert, sondern noch ein kleines Stückchen besser als die Vorauflagen. Der hervorragend editierte Band ist zweifellos das Standardwerk zum Verständnis des politischen Systems der Schweiz, ein mustergültiges Lehrbuch, das auch als Handbuch gute Dienste leistet.»
pw-portal.de, Jan 2013

«Die vergleichende Methode charakterisiert den aussergewöhnlich gelungenen Stilvorgang von Linder, um das schweizerische und zugleich weltmodellhafte Politsystem aus erweiterter Distanz zu betrachten.»
Kultur-punkt.ch, Sept 2012

Wolf Linder
Wolf Linder, Politologe und Jurist, war bis 2009 Professor an der Universität Bern. Neben seiner Lehre und Forschung zur schweizerischen Politik beriet er Behörden von Bund, Kantonen und Gemeinden und war als Experte für Demokratisierungsfragen in Ländern der Dritten Welt tätig.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Weitere Produkte zu diesem Sachgebiet:


* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten