Artikel 18 VON 18
Perrig-Chiello, Pasqualina (Hrsg.) / Höpflinger, François (Hrsg.)

Jenseits des Zenits

Select

Frauen und Männer in der zweiten Lebenshälfte

ISBN: 978-3-258-06215-0

1. Aufl. 2004
204 Seiten, 14 Abb.,17 Tab.,12 Bilder
kartoniert, 15,5 x 22,5 cm, 340 g
Haupt Verlag
CHF 34.00 (UVP) / EUR 28.00 (D) / EUR 28.80 (A)

Die mittlere und höhere Lebensphase ist in den Sozialwissenschaften lange Zeit vernachlässigt und erst in den letzten Jahren zunehmend thematisiert worden, doch aufgrund der demographischen Veränderungen und der zunehmenden Lebenserwartung wird ihre Bedeutung immer grösser. Experten aus verschiedenen Disziplinen untersuchen die in ihrer Entwicklung sehr divergente und variantenreiche Lebenszeit unter bestimmten Gesichtspunkten: Wann beginnt überhaupt das Alter? Wie gehen die Leute mit Altersveränderungen um? Welche Auswirkungen hat die unterschiedliche Lebensdauer von Männern und von Frauen? Wie sind die Altersbilder in Kunst und Literatur? Werden Partnerschaft in langjährigen Beziehungen, Scheidung nach der Silberhochzeit, Liebe und Sexualität im Alter von Männern und von Frauen unterschiedlich erlebt? Auf eindrucksvolle Art wird so das facettenreiche und faszinierende Bild einer im Alltag und in der Wissenschaft eher vernachlässigten und doch sehr zentralen Lebensphase vermittelt.

François Höpflinger
François Höpflinger, Prof. Dr., geb. 1948, wohnhaft in Fanas (GR). Studium von Soziologie und Sozialpsychologie an der Universität Zürich, Doktorat über Konfliktregelung in der Schweiz. Teilnahme an Forschungsprojekten zu Angestelltenverbänden und Verwaltung, danach Leitung verschiedener familiensoziologischer und sozio-demographischer Forschungsprojekte, 1987 venia legendi in Soziologie und seit 1994 Titularprofessor für Soziologie an der Universität Zürich. 1991-1998 Programmleitung des Nationalen Forschungsprogramms NFP 32 'Alter/Vieillesse/Anziani'. Seit 1999 Forschungsdirektion des Universitären Instituts 'Alter und Generation' (INAG), Sion und Leitungsgruppe NFP 45 'Probleme des Sozialstaates'. Thematische Schwerpunkte der Forschung: Bevölkerungssoziologie (Demographie), Familiensoziologie, Altersforschung (Gerontologie), Sozialpolitik.

Pasqualina Perrig-Chiello
Studien an den Universitäten Fribourg und Bern.
Lehrtätigkeit an den Universitäten Basel, Bern, Saarbrücken mit Schwerpunkt Entwicklungspsychologie der Lebensspanne, Entwicklungsdiagnostik.
Forschungsschwerpunkte: Entwicklungspsychologie der Lebensspanne, differentielle Psychologie, Wohlbefinden und Gedächtnis.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten