Nodari, Claudio / De Rosa, Raffaele

Mehrsprachige Kinder

Select

Ein Ratgeber für Eltern und andere Bezugspersonen

ISBN: 978-3-258-06319-5

2. Auflage 2006
124 Seiten, 12 Tab., 5 Abb.
kartoniert, 15 x 21,5 cm, 205 g
Haupt Verlag
CHF 26.90 (UVP) / EUR 19.90 (D) / EUR 20.50 (A)

Immer mehr Menschen gestalten ihr tägliches Leben in zwei Sprachen und immer mehr Kinder wachsen mehrsprachig auf. In der heutigen multikulturellen Gesellschaft wird die Zweisprachigkeit auch zunehmend als grosse Chance angesehen. Doch wie kann die mehrsprachige Erziehung gelingen und für Eltern und Kinder befriedigend sein?
Dieser Ratgeber für Eltern, Lehrkräfte und andere Betreuungspersonen beantwortet die Fragen, die sich im Zusammenhang mit der Entwicklung von zwei oder mehr Sprachen bei Kindern stellen. Welche Sprache sollen die Eltern mit ihren Kindern sprechen? Wie können Lehrpersonen die Mehrsprachigkeit von Kindern unterstützen? Werden Kinder mit zwei Sprachen überfordert? Führt Zweisprachigkeit zu Problemen in der Schule? Was können Eltern tun, wenn die Kinder die zweite Sprache verweigern?
Anhand von vielen Beispielen aus der Praxis und mit vielen konkreten Vorschlägen und Tipps zeigen die Autoren, wie die Mehrsprachigkeit verwirklicht werden kann und wie Eltern ihre Kinder vom Babyalter bis in die Schule optimal fördern können.

«Als Hilfestellung für Eltern ausgezeichnet, für die Lehrerbibliothek und in der Ausbildung unabdingbar.»
SBD Bibliotheksservice AG, Nov.03

«Das Buch ist voll von ganz praktischen Ratschlägen, von Beispielen und vor allem ist es so geschrieben, dass man es mit einem normalen Wortschatz versteht.»
P.S., Mai, 2004

«Ein empfehlenswertes, weil sehr nützliches Buch, insbesondere für Eltern und andere direkt betroffene Betreuungspersonen - ein Ratgeber, der mit vielen hilfreichen Fallbeispielen und praxiserprobten Tipps aufwartet, die nicht nur Wege für eine erfolgreiche zwei- und mehrsprachige Erziehung aufzeigen, sondern die auch dazu einladen, über die eigene Sprach- und Sprachlernbiographie nachzudenken. Das ist der entscheidende Punkt: Gerade auch ein deutlicheres Bild von den eigenen Sprachlernerfahrungen kann Möglichkeiten erzieherischen Handelns bewusst machen und das Vertrauen in dieses Handeln stärken.»
Babylonia, 1/04

Claudio Nodari
Claudio Nodari wuchs als Sohn italienischer Migranten in Zürich zweisprachig auf. Studium der Germanistik an der Universität Zürich, Promotion in Sprachwissenschaft und Sprachdidaktik. Mit Fragen rund um die Mehsprachigkeit befasste er sich im Rahmen von Studien, Vorträgen und Sprachlehrmittelprojekten. 1994 gründete er das Institut für Intterkulturelle Kommunikation (www.iik.ch), das er heute noch leitet. Er ist Vater von zwei Kindern, die zweisprachig aufwachsen.

Raffaele De Rosa
Raffaele De Rosa (1967), Italienisch-Schweizer Doppelbürger, Sprachwissenschaftler und Germanist, freier Dozent und Mitarbeiter der Datenbank der Schweizer Ortsnamen. Verschiedene Publikationen im Bereich der Altgermanistik, Soziolinguistik und Mehrsprachigkeit. Vater von drei zweisprachigen Kindern (Italienisch/Deutsch).

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten