Artikel 64 VON 64
Badertscher, Hans / Grunder, Hans-Ulrich

Geschichte der Erziehung und Schule in der Schweiz im 19. + 20. Jahrhundert

Select

Quellenband

ISBN: 978-3-258-05647-0

1. Auflage 1998
432 Seiten,
gebunden, , 820 g
Haupt Verlag
CHF 68.00 (UVP) / EUR 68.00 (D) / EUR 70.00 (A)

Dieser Quellenband zur Geschichte der Erziehung und Schule in der Schweiz im 19. und 20. Jahrhundert richtet sich an angehende Lehrkräfte aller Schulstufen, Studierende der pädagogischen Fächer, Historikerinnen, Schulpädagogen, Erzieherinnen und Erzieher in sozialpädagogischen Berufsfeldern und pädagogisch interessierte Laien. Er enthält jene Texte, welche die Autorinnen und Autoren der Beiträge des im Frühjahr 1997 erschienenen erziehungs- und schulgeschichtlichen Sachbuches als wichtige Grundlagen für ihre Arbeit bezeichnet haben. Schloss die Geschichte der Erziehung und Schule in der Schweiz im 19. und 20. Jahrhundert eine seit Jahrzehnten klaffende Lücke in der Erziehungs-, Bildungs- und Schulgeschichtsschreibung der Schweiz, stellt der Quellenband ebenfalls ein Novum dar: Erstmals werden Originaltexte aus der schweizerischen Erziehungs-, Bildungs- und Schulgeschichte der vergangenen zwei Jahrhunderte unter einer bestimmten Perspektive zusammengestellt. Dies erlaubt einem interessierten Publikum den direkten Zugang zu einer vielfältigen erziehungs-, bildungs- und schulgeschichtlichen Tradition. Die vorliegende Sammlung soll zur unmittelbaren Beschäftigung mit der Geschichte der Erziehung und Schule in der Schweiz im 19. und 20. Jahrhundert insofern anregen, als sie eine Reihe von Quellen als illustrierende Beispiele zur Veranschaulichung von Leitlinien, gleichsam Intensitätsbarometern pädagogischer Kontroversen zur Diskussion stellt.

Hans Badertscher
Hans Badertscher, Dr. phil., emeritierter Professor für Didaktik, Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Bern. Bildungsgang: Primarlehrer-, Sekundarlehrer- und Gymnasiallehrerdiplom. Forschungsschwerpunkte: Sprache und Wissenserwerb - Bilingualer Sachfachunterricht, Didaktik der Sprache quer zum Curriculum. Mitherausgeber der Schriftenreihen „Schulpädagogik - Fachdidaktik - Lehrerbildung“ und „Prisma – Beiträge zur Erziehungswissenschaft“.

Hans-Ulrich Grunder
Hans Ulrich Grunder, Prof. Dr. (1954), ist seit 1993 Vizedirektor der Ausbildung für Sekundarlehrerinnen und Sekundarlehrer an der Universität Bern (Sekundarlehramt). Seit 1995 ist er Professor für Schulpädagogik am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen und Gründer und Leiter der dortigen Forschungsstelle für Schulpädagogik.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Weitere Produkte zu diesem Sachgebiet:


* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten