Crotti, Claudia (Hrsg.) / Osterwalder, Fritz (Hrsg.)

Das Jahrhundert der Schulreformen

Select

Internationale und nationale Perspektiven, 1900-1950

ISBN: 978-3-258-07384-2

Prisma - Beiträge zur Erziehungswissenschaft aus historischer, psychologischer und soziologischer Perspektive 9
1. Auflage 2008
392 Seiten, 56 Abbildungen und 3 Grafiken
kartoniert, 15,5 x 22,5 cm, 640 g
Haupt Verlag
CHF 59.00 (UVP) / EUR 59.00 (D) / EUR 60.70 (A)

Schulen und das Bildungswesen insgesamt haben sich im 19. Jahrhundert als stabile Institutionen herausgebildet. Gleichwohl sind die Bildungssysteme von gestern nicht identisch mit denjenigen von heute. Schulen verändern sich, sie stehen in Korrespondenz mit gesellschaftlichen Entwicklungen und unterliegen einem permanenten Veränderungs- und Anpassungsanspruch. Wie – dies die zentrale Fragestellung – haben sich Bildungssysteme zwischen 1900 und 1950 verändert?
Eine international zusammengesetzte Gruppe von Forscherinnen und Forschern hat sich dieser Frage angenommen und unterschiedliche nationale Bildungssysteme untersucht. Dabei zeigt sich zum einen, dass bestimmte gesellschaftliche Veränderungen innovativ auf das Bildungssystem wirken, aber nicht alle gesellschaftlichen Neuerungen haben die Kraft, Reformen zu provozieren. Zum anderen werden Veränderungen in nationalen Bildungssystemen sowohl durch internationale als auch durch lokale Entwicklungen und Akteure ausgelöst. Die Analyse dieser vielgestaltigen Veränderungen verweist auf wesentliche Indikatoren im Transformationsprozess. Aktuelle bildungspolitische und pädagogische Auseinandersetzungen – sowohl nationaler wie internationaler Art – lassen sich so in ihren kontextuellen Dimensionen, in ihren historisch gewachsenen Strukturen sowie in ihrer Bedeutung und Wirkungsmächtigkeit verstehen.

«Ein in vielen Details sehr anschaulicher und anregender Rückblick.»
PÄDAGOGIK, 2/09

«Eine anregende Lektüre, die über den Tag hinausreicht.»
schulmagazin 5-10, 5/09

Claudia Crotti


Fritz Osterwalder
Prof. Dr. Fritz Osterwalder ist Ordinarius für Allgemeine Pädagogik an der Universität Bern.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten