Horlacher, Rebekka

Bildung

Select ISBN: 978-3-8252-3522-2

UTB Profile 3522
1. Auflage 2011
111 Seiten,
kartoniert, 12 x 18,5 cm, 123 g
Haupt Verlag
CHF 7.50 (UVP) / EUR 4.99 (D) / EUR 5.20 (A)

Bildung ist einer der wenigen Begriffe, denen in unterschiedlichen Kontexten hohe Bedeutung beigemessen wird, ohne dass sie definiert werden müssten. Dieses Phänomen wird untersucht, indem die Entstehung des Begriffs im 18. Jahrhundert analysiert und seine schillernde Karriere von damals bis heute rekonstruiert wird.

«Eine übersichtliche Informationsquelle zu einem komplexen Begriffsfeld.»
PÄDAGOGIK, 1/12

«Horlachers kleine Einführung in die Entstehung des Bildungsbegriffs erweist sich insgesamt als kurzweiliges und überaus informatives Lesevergnügen.»
rezensionen.ch, März 2011

Rebekka Horlacher
Rebekka Horlacher, geboren 1968. Dr. phil. Oberassistentin am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich und Dozentin an der Pädagogischen Hochschule Zürich. Lizentiat 1997 (Der sozialphilosophische Wandel von Gemeinschaft zu Gesellschaft bei Pestalozzi), Doktorat 2002 (Bildungstheorie von der Bildungstheorie. Die Shaftesbury-Rezeption in Deutschland und in der Schweiz im 18. Jahrhundert). Herausgeberin der Edition der 'Sämtlichen Briefe an Pestalozzi', Redaktionsmitglied der Zeitschrift „Bildungsgeschichte. International Journal for the Historiography of Education“.
Forschungsschwerpunkte: Bildungstheorie, Pestalozzi im Kontext, Pragmatismus, Historische Methoden.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Weitere Produkte zu diesem Sachgebiet:


Dies könnte Sie auch interessieren

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten