Artikel 152 VON 204
Bosshard, Andreas / Schläpfer, Felix / Jenny, Markus / Vision Landwirtschaft, (Hrsg.)

Weissbuch Landwirtschaft Schweiz

Select

Analysen und Vorschläge zur Reform der Agrarpolitik

ISBN: 978-3-258-07665-2

2., korrigierte Auflage 2011
272 Seiten, 53 farbige Abb., 35 Grafiken, 35 Tabellen
Klappenbroschur, 17 x 24 cm, 665 g
Haupt Verlag
CHF 48.00 (UVP) / EUR 48.00 (D) / EUR 49.40 (A)

Die Autoren analysieren kompetent und ungeschminkt die aktuellen Entwicklungen in der Landwirtschaft und deren Wirkungen auf die Produktion von Lebensmitteln, auf die Umwelt und auf die von der Verfassung geforderten gemeinwirtschaftlichen Leistungen. Dabei werden grosse Defizite zu Tage gefördert, aber auch Stärken und Chancen der heutigen Agrarpolitik aufgezeigt. Herzstück des Weissbuchs ist die Entwicklung eines Direktzahlungssystems, das konsequent auf die Bereitstellung gemeinwirtschaftlicher Leistungen ausgerichtet ist. Die Autoren modellieren die Auswirkungen des vorgeschlagenen Direktzahlungssystems auf Produktion, gemeinwirtschaftliche Leistungen und landwirtschaftliches Einkommen und geben konkrete Handlungsempfehlungen für die verschiedenen Akteure der Schweizer Landwirtschaft und Agrarpolitik.

Dieses Buch ...
- ist eine kritische und umfassende Auseinandersetzung mit der heutigen Agrarpolitik,
- zeigt, wie die in der Verfassung geforderten multifunktionalen Leistungen der Landwirtschaft in Einklang mit einer produktiven Landwirtschaft gebracht werden könnten und
- bietet konkrete Vorschläge für die dringend notwendige Reform der Agrarpolitik.
Eine Pflichtlektüre für alle, denen eine umweltfreundliche, zukunfts- und wettbewerbsfähige Landwirtschaft am Herzen liegt.

«Auch wenn von dieser Lektüre keine grundsätzliche Richtungsänderung bezüglich der sinnlosen Ausbeutung von Nutztieren erwartet werden darf, finden Landwirtschaftsinteressierte verständliche Erklärungen von komplexen Zusammenhängen mit konkreten Verbesserungsvorschlägen.»
Tier im Fokus

«Die Resultate zeigen, dass mit den vorgeschlagenen Instrumenten die gesetzten politischen Ziele im Rahmen des jetzigen Agrarbudgets erreicht oder sogar übertroffen werden können. Damit dürfte die Landwirtschaft unabhängig von einer weiteren Öffnung der Märkte besser für die Zukunft gewappnet sein.»
Natur in NRW

«Der Text ist flüssig geschrieben und bietet auch dem nicht fachkundigen Leser Anstöße zum nachdenken und vielleicht sogar zur Umstellung seiner Konsum- und Ernährungsgewohnheiten. [...] Obwohl sich nicht alle für die Schweiz aufgezeigten Probleme 1:1 auf Österreich übertragen lassen, sind viele der Fehlentwicklungen auch in EU-Staaten vorhanden, die Schlussfolgerungen für andere Alpenländer jedenfalls relevant.»
Mitteilungen des naturwissenschaftlichen Vereines für Steiermark, Bd. 14

Andreas Bosshard
Andreas Bosshard ist Agrarökologe und hat an der ETH Zürich und der landwirtschaftlichen Forschungsanstalt Reckenholz promoviert. Er ist Inhaber eines Planungs- und Forschungsbüros, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Zürich, Mitbewirtschafter eines Biohofes und Geschäftsführer von «Vision Landwirtschaft».

Felix Schläpfer
Felix Schläpfer ist Umweltökonom und hat an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich habilitiert. Er ist Oberassistent an der ETH Zürich, Privatdozent für Volkswirtschaftslehre an der Universität Zürich und Vorstandsmitglied von «Vision Landwirtschaft».

Markus Jenny
Markus Jenny , Agrarökologe, hat an der Universität Basel als Zoologe promoviert. Er leitet an der Schweizerischen Vogelwarte Sempach agrarökologische Projekte zwischen Forschung, Umsetzung und Markt und ist Präsident von «Vision Landwirtschaft».

Vision Landwirtschaft

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten