Klarer, Franziska / Stöger, Elisabeth / Meier, Beat

Jenzerwurz und Chäslichrut

Select

Pflanzliche Hausmittel für Rinder, Schafe, Ziegen, Schweine und Pferde

ISBN: 978-3-258-07834-2

Bristol-Schriftenreihe 39
1. Auflage 2013
227 Seiten, durchgehend farbige Abb.
kartoniert, 17 x 24 cm, 656 g
Haupt Verlag
CHF 36.00 (UVP) / EUR 36.00 (D) / EUR 37.10 (A)

Der 39. Band der Bristol-Schriftenreihe ist ein Buch für die Praxis. Es bietet Anleitungen zur Behandlung von Tieren mit Hausmitteln. Diese sind nach Anwendungsgebiet, Tierart und Tieralter aufgelistet. Damit erhält der Tierhalter ein Instrument, mit dem er schnell das passende Hausmittel für sein erkranktes Tier findet. Die Kenntnisse über diese Hausmittel stammen von erfahrenen Landwirten und Tierhaltern aus dem Schweizer Bergkanton Graubünden. Um einen Qualitätsstandard zu setzen, werden nur diejenigen Hausmittel aufgeführt, die Pflanzen oder Flechten enthalten und von Gutachtern zur Anwendung empfohlen worden sind. Die Beurteilung erfolgte durch eine praktizierende Tierärztin und einen Apotheker mit umfangreichen Kenntnissen der Pflanzenheilkunde.

«Dem Buch ist eine grosse Verbreitung zu wünschen. Vielleicht versucht dann mancher Bauer, die Euterentzündung seiner Kuh mit einem Essig-Lehm-Wickel zu behandeln, bevor er bei der Tierärztin Antibiotika bestellt. Damit wäre schon viel erreicht.»
WOZ - Die Wochenzeitung

«Die Hausmittel sind übersichtlich nach Anwendungsgebiet, Tierart und Tieralter aufgelistet. So kann der Tierhalter schnell das passende Hausmittel für sein erkranktes Tier finden.»
Salzburger Bauer

«Altes Wissen - hochaktuell! ... Das im renommierten Berner Haupt-Verlag erschienene Buch vermittelt einen immensen Erfahrungsschatz an Pflanzenwissen und deren Einsatzmöglichkeiten an Nutztieren.»
zalp

««Jenzerwurz und Chäslichrut» kann jedem an der Phytotherapie interessierten Leser, ob Tierhalter oder Veterinär, empfohlen werden.»
Schweizerische Zeitschrift für Ganzheitsmedizin

Franziska Klarer
Franziska Klarer, Dr. med. vet., geb. 1972, ist Tierärztin und lernte auf dem zweiten Bildungsweg Landwirtin. Schon während des Studiums hatte sie begonnen, sich mit Komplementärmedizin auseinander zu setzen. In einem Forschungsprojekt interviewte sie Tierhalter - darunter viele Bauern und Bäuerinnen -, wie pflanzliche Hausmittel bei Tieren eingesetzt werden. So hat die wissenschaftliche Arbeit ihr den Zugang zu den Heilpflanzen eröffnet.

Elisabeth Stöger
Elisabeth Stöger, Dr. med. vet., geb. 1965. Studium der Veterinärmedizin in Wien, danach praktische tierärztliche Tätigkeit in Kärnten in verschiedenen Tierarztpraxen mit Groß- und Kleintieren. Ihr besonderes Interesse gilt der Komplementärmedizin, vor allem der Pflanzenheilkunde, und ihrer Anwendung bei Tieren. In Kursen gibt sie ihr Wissen an Landwirte und Tierärzte weiter.

Beat Meier

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten