Haller, Heinrich (Hrsg.) / Eisenhut, Antonia (Hrsg.) / Haller, Rudolf (Hrsg.)

Atlas des Schweizerischen Nationalparks

Select

Die ersten 100 Jahre

ISBN: 978-3-258-07902-8

Nationalpark-Forschung in der Schweiz
2. Auflage 2014
247 Seiten, durchgehend farbige Abb.
gebunden, 33,4 x 26 cm, 2025 g
Haupt Verlag
CHF 69.00 (UVP) / EUR 69.00 (D) / EUR 71.00 (A)

Vor 100 Jahren begann im Schweizerischen Nationalpark das Experiment, Natur sich selbst zu überlassen und deren Entwicklung zu beobachten. Der «Atlas des Schweizerischen Nationalparks» zeigt, was im 170 Quadratkilometer großen Naturreservat im Kernraum der Alpen geschehen ist.
Mit einer Vielzahl von Karten und erläuternden Texten bietet das Werk spannende Informationen zu unterschiedlichen Themen - von den erdkundlichen Grundlagen über geschichtliche und räumlich vergleichende Bezüge bis hin zu Pflanzen, Tieren, dem Menschen und dessen Forschung.

Daraus resultiert eine umfassende und attraktive Übersicht über den ersten und am besten geschützten Nationalpark der Alpen.

Für dieses Buch erhielten die Herausgeber den «Prix Carto» der Schweizerischen Gesellschaft für Kartografie und den «Prix Georges Erhard» der Société de Géographie, Paris.



Website zum Buch

«Zum 100-jährigen Bestehen ist ein prächtiger und sehr informativer Atlas erschienen, der einen Überblick über die Erforschung des Nationalparks gibt. Hinzu kommt eine hervorragende Erweiterung im Internet, wo sich die Veränderungen über die Zeit interaktiv verfolgen lassen.»
NZZ - Neue Zürcher Zeitung

«In verständlicher Form werden alle Aspekte des Parks beleuchtet: Von den Anfängen bis in geplante Zukunft - vom ökologischen bis zum ökonomischen Standpunkt.»
Coop-Zeitung

«Spannende Information mit einer Vielzahl von Karten und erläuternden Texten.»
SonntagsBlick Magazin

«Wie es der Name schon vermuten lässt, stehen im Atlas die vielen Karten im Vordergrund. Aber auch Grafiken, Fotos und Texte bieten einen einmaligen Einblick in eines der wichtigsten Ziele, das den SNP über 100 Jahre begleitet hat: die Dokumentation dessen, was geschieht, wenn der Mensch die Natur sich selbst überlässt und welche Erkenntnisse wir daraus ableiten können.»
Pro Natura Magazin

«Ein Buch der Sonderklasse. [...] In Text und Fotomaterial hervorragend, in der Kartografie einmalig, einfallsreich und unglaublich detailliert.»
Forstliche Mitteilungen

Heinrich Haller
Heinrich Haller, geboren 1954, hat an der Universität Bern Zoologie, Botanik und Geografie studiert und an der Universität Göttingen in Wildbiologie habilitiert. Seine Fachgebiete sind die Gebirgsökologie im Allgemeinen und die grossen Wildtiere der Alpen im Speziellen. Heinrich Haller ist seit 1996 Direktor des Schweizerischen Nationalparks (SNP).

Antonia Eisenhut
Antonia Eisenhut, geboren 1980, hat an den Universitäten Fribourg, Barcelona und Bern Geografie, Geologie und Biologie studiert. Sie ist in den Bereichen Kartografie, Geoinformation und Wissensvermittlung tätig. Antonia Eisenhut ist Mitarbeiterin im Bereich Forschung und Geoinformation des SNP.

Rudolf Haller
Rudolf Haller, geboren 1966, hat an der Universität Zürich Geografie und Kartografie studiert und zum Thema Geoinformationstechnologie und -management promoviert. Er beschäftigt sich mit Fragen der Geografischen Informationssysteme und räumlichen Analysen anhand von Fallbeispielen aus dem SNP. Rudolf Haller leitet seit 2000 die Geoinformation im SNP und übernahm 2012 auch den Forschungsbereich.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Weitere Produkte zu diesem Sachgebiet:


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten