Stuber, Martin / Bürgi, Matthias

Hüeterbueb und Heitisträhl

Select

Traditionelle Formen der Waldnutzung in der Schweiz 1800 bis 2000

ISBN: 978-3-258-07744-4

Bristol-Schriftenreihe 30
2. Auflage 2012
302 Seiten, 120 Abb., 1 Tab., mit DVD
kartoniert, 17 x 24 cm, 874 g
Haupt Verlag
CHF 48.00 (UVP) / EUR 48.00 (D) / EUR 49.40 (A)

Die Nutzung des Waldes in der Schweiz hat sich in den letzten 200 Jahren grundlegend verändert. Noch um 1800 waren im Wald die Ziegenweide und die Gewinnung von Viehfutter, Streue und Beeren ebenso wichtig wie die Holzproduktion. Erst im Verlauf des 19. und 20. Jahrhunderts verloren diese agrarischen und familienwirtschaftlichen Nutzungen an Bedeutung oder wurden gar aufgegeben.
In den traditionellen Formen der Waldnutzung kommen das gesammelte Wissen und die akkumulierten Erfahrungen ganzer Generationen zum Ausdruck. Dieser Erfahrungsschatz droht zu verschwinden, denn das Wissen von «Hüeterbueben» und die Umstände der Verwendung des «Heitisträhls» wurden kaum dokumentiert, obschon sie aus kulturhistorischer und ökologischer Sicht von grossem Interesse sind.
Für die vorliegende Studie wurden in fünf Regionen (Saanenland, vorderes Vispertal, Fankhausgraben, Schächental, Prättigau) Zeitzeugen zu ihren Erfahrungen im Wald befragt. Damit liegt nun erstmals eine Übersicht über die verschiedenen Formen traditioneller Waldnutzung vor.

Dem Buch beigelegt ist ein Dokumentarfilm von Rahel Grunder auf DVD. Darin werden in sechs Kurzfilmen wichtige Arten der traditionellen Waldnutzung vorgestellt, Gespräche mit Zeitzeugen und historisches Bild- und Filmmaterial ermöglichen Einblicke in die Vielfalt alter Formen der Waldnutzung in der Schweiz.

Trailer zum Dokumentarfilm «Hüeterbueb und Heitisträhl»


[>] Die DVD kann auch separat über die WSL bezogen werden.

«Man bekommt einen in dieser Intensität und Vollständigkeit seltenen Überblick über die ganze Bandbreite historischer Waldnutzungen. [...] Wer sich mit historischen Waldnutzungsformen, zumal in einem alpinen Kontext, beschäftigt, wird an diesem Band nicht vorbeikommen.»
Berichte. Geographie und Landekunde

«Das Buch und die DVD sorgen dafür, dass die alten, vielfältigen Formen der Waldnutzung nicht vergessen gehen.»
Schweizer Familie

«Die sorgfältig ausgewählten historischen Fotos sind grossartig.»
WoZ

«Die Anregungen in dieser Studie, die gut strukturiert und für ein heterogenes Publikum zugänglich ist, erscheinen wahrhaft vielfältig. Die Handlungen sind anschaulich beschrieben und mit vielen sorgfältig ausgewählten Bildvorlagen bereichert.»
Schweizerische Gesellschaft für Geschichte

«Insgesamt gelingt den Autoren des gut lesbaren und sorgfältig lektorierten Buches ein herausragender Beitrag zur Wirtschafts-, Kultur- und Sozialgeschichte des Waldes und der ländlichen Gesellschaften des 19. und 21. Jahrhunderts, welcher durch liebevoll ausgewähltes Bildmaterial noch zusätzlich aufgewertet wird.»
Berner Zeitschrift für Geschichte

«Insgesamt ein mit grossem Aufwand, aber auch mit viel Liebe erarbeitetes, wissenschaftlich fundiertes, dabei trotzdem gut lesbares, sehr systematisch gegliedertes, aber auch anschaulich illustriertes Buch. Es füllt eine Wissenslücke und regt hoffentlich zu weiteren ähnlichen Arbeiten an.»
Schweizerisches Archiv für Volkskunde

Martin Stuber
Martin Stuber, Dissertation zur Geschichte der nachhaltigen Waldnutzung, Koordinator des SNF-Projekts «Nützliche Wissenschaft, Naturaneignung und Politik, 1750-1850», daneben freiberufliche Tätigkeit zu wissenschafts- und umweltgeschichtlichen Themen. Zahlreiche Publikationen, u.a. «Hallers Netz» (2005), «Wälder für Generationen» (2008) und «Kartoffeln, Klee und kluge Köpfe» (2009).

Matthias Bürgi
Matthias Bürgi, geboren 1967 in Bern. Studium der Umweltnaturwissenschaften an der ETH Zürich. 1997 Promotion. 1998-2001 Postdoc an der Harvard University und an der University of Wisconsin, Madison. Anschliessend Oberassistent an der Professur Natur- und Landschaftsschutz ETH Zürich. 2006 Habilitation in Historischer Ökologie an der ETH Zürich. Seit 2006 Leiter der Gruppe Landnutzungsgeschichte an der WSL Birmensdorf. Seit 2004 Weinbauer am Zürichsee.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten